Wirtschaft

Gründer des Dänischen Bettenlagers ist tot

  • AFP - 19. August 2019, 14:57 Uhr
Bild vergrößern: Gründer des Dänischen Bettenlagers ist tot
Lars Larsen
Bild: AFP

Der Gründer der Handelskette Dänisches Bettenlager, Lars Larsen, ist tot. Larsen starb mit 71 Jahren im Kreis seiner Familie nahe Silkeborg in Dänemark, wie die Jysk-Gruppe mitteilte, zu der das Dänische Bettenlager gehört.

Der Gründer der Handelskette Dänisches Bettenlager, Lars Larsen, ist tot. Larsen starb am Montagmorgen mit 71 Jahren im Kreis seiner Familie nahe Silkeborg in Dänemark, wie die Jysk-Gruppe mitteilte, zu der das Dänische Bettenlager gehört. Die Familie habe nicht nur einen Angehörigen, sondern Dänemark habe einen "herausragenden Unternehmer" verloren, zitierte der Konzern Larsens Sohn Jacob Brunsborg.

Brunsborg hatte im Juni den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernommen, nachdem sein Vater die Diagnose Leberkrebs bekommen hatte. "Wir werden unser Bestes geben, sein beeindruckendes Lebenswerk in seinem Sinne weiterzuführen", erklärte Brunsborg.

Die Unternehmensgruppe Jysk expandierte 1984 nach Deutschland. Hierzulande und in Österreich heißt die Firma Dänisches Bettenlager - sie bietet neben Bettwäsche und anderen Textilien auch Möbel und Deko-Artikel an.

Weitere Meldungen

Automesse IAA verzeichnet deutlichen Besucherrückgang

Die Automesse IAA in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr einen deutlichen Besucherrückgang verzeichnet. Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Sonntag mitteilte, kamen

Mehr
Reisekonzern Thomas Cook hofft auf Rettung durch britische Regierung

Dem ältesten Reisekonzern der Welt, Thomas Cook, droht der Bankrott: Bei einer Krisensitzung mit Aktionären und Gläubigern am Sonntagvormittag und einer Sitzung des

Mehr
Entsorger fordern 50 Euro Pfand für Lithium-Ionen-Akkus

Die deutschen Entsorger fordern nach zahlreichen Bränden in Müllfahrzeugen und Sortieranlagen eine Pfandpflicht für Lithium-Ionen-Akkus - und zwar in empfindlicher Höhe. Wie die

Mehr

Top Meldungen

Diesel-Nachrüstung verläuft schleppend

Berlin - Ein Jahr nach der Ankündigung von Förderprogrammen zur Dieselnachrüstung kommt der Einbau von Abgasreinigungskomponenten nur schleppend voran. Laut eines Berichts der

Mehr
Royal Mail fürchtet bei hartem Brexit Nachteile

London - Der Vorstandsvorsitzende der Royal Mail, Rico Back, sieht im Fall eines harten Brexits erhebliche Nachteile auf die britische Post zukommen. "Nach unserer Einschätzung

Mehr
Banken rechnen mit schwachem Wirtschaftswachstum bis Ende 2020

Berlin - Der Handelskonflikt mit den USA und der Brexit belasten die deutsche Wirtschaft so sehr, dass sie in diesem Jahr nur noch um 0,5 Prozent wachsen könnte. Davon geht der

Mehr