Finanzen

DAX wagt Erholungsversuch

  • dts - 16. August 2019, 17:39 Uhr
Bild vergrößern: DAX wagt Erholungsversuch
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Am Freitag hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.562,74 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,31 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere der Deutschen Bank mit einem kräftigen Kurssprung von über vier Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Wirecard und Bayer mit jeweils kräftigen Kursgewinnen von über zweieinhalb Prozent. Die Anteilsscheine von Beiersdorf standen kurz vor Handelsschluss am Ende der Liste, gefolgt von den Papieren von Adidas und Linde. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1097 US-Dollar (-0,10 Prozent).

Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.508,52 US-Dollar gezahlt (-1,01 Prozent). Das entspricht einem Preis von 43,71 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX startet vor Ifo-Daten leicht im Plus

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.360 Punkten

Mehr
US-Börsen kaum verändert - Goldpreis steigt

New York - Die US-Börsen haben am Montag kaum Kursveränderungen verzeichnet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.949,99 Punkten berechnet, ein leichtes Plus in Höhe

Mehr
DAX deutlich im Minus

Frankfurt/Main - Der DAX hat am Montag deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.338,88 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,04 Prozent im

Mehr

Top Meldungen

Konjunkturerwartungen für China sinken weiter

Mannheim - Die Konjunkturerwartungen für China sinken weiter. Nach einer vom 4. bis 18. September durchgeführten Umfrage sank der vom ZEW ermittelte CEP-Indikator für China um

Mehr
IW rechnet mit konjunkturellem Stillstand

Köln - Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) rechnet mit einem konjunkturellem Stillstand. Die protektionistische Handelspolitik der USA, der Brexit und der eskalierende

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex leicht gestiegen

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September leicht auf 94,6 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der

Mehr