Brennpunkte

Verwaltungsgericht Berlin prüft CDU-Klage wegen Spenden von Ex-Agent Mauss

  • AFP - 15. August 2019, 04:04 Uhr
Bild vergrößern: Verwaltungsgericht Berlin prüft CDU-Klage wegen Spenden von Ex-Agent Mauss
Waagschalen der Justitia
Bild: AFP

Das Verwaltungsgericht Berlin verhandelt über eine Klage der CDU gegen die Bundestagsverwaltung im Zusammenhang mit Spenden des früheren Agenten Werner Mauss. Die Union will erreichen, dass das Verfahren um die Spenden wieder aufgenommen wird.

Das Verwaltungsgericht Berlin verhandelt heute (10.30 Uhr) über eine Klage der CDU gegen die Bundestagsverwaltung im Zusammenhang mit Spenden des früheren Agenten Werner Mauss. Die Union will erreichen, dass das Verfahren um die Spenden wieder aufgenommen wird. Das Verwaltungsgericht könnte bereits am Donnerstag ein Urteil verkünden.

Die Bundestagsverwaltung hatte wegen Verstößen gegen das Spendenannahmeverbot von 2002 bis 2016 einen Zahlungsanspruch an die CDU von insgesamt 168.000 Euro festgestellt und Spenden an die Partei in Höhe von 66.500 Euro vereinnahmt. Die Partei habe gegen das Verbot verstoßen, Auslandsspenden beziehungsweise anonyme Spenden oder Strohmannspenden anzunehmen. Im April 2018 beantragte die Partei das Wiederaufgreifen des Verfahrens. Die CDU machte dabei geltend, die Spenden stammten in Wirklichkeit von dem früheren Geheimagenten Mauss.

Weitere Meldungen

Polizei tötet zwei Rohingya in Flüchtlingslager in Bangladesch

Die Polizei in Bangladesch hat nach eigenen Angaben in einem Flüchtlingslager im Süden des Landes bei einem Feuergefecht zwei Rohingya-Flüchtlinge getötet. "Beide Männer starben,

Mehr
Ukrainische Soldaten marschieren trotz Absage von Militärparade

Nach der Absage der traditionellen Militärparade haben in Kiew rund 20.000 Menschen an einem inoffiziellen Marsch anlässlich des ukrainischen Unabhängigkeitstags teilgenommen.

Mehr
Hunderte neue Feuer in Brasilien

Im Amazonas-Regenwald in Nordbrasilien sind hunderte neue Waldbrände ausgebrochen. Wie das staatliche brasilianische Weltraumforschungsinstitut INPE am Samstag mitteilte,

Mehr

Top Meldungen

EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"

Frankfurt/Main - Knapp drei Wochen vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über mögliche weitere Zinssenkungen oder Anleihekäufe hat

Mehr
Bremens Regierungschef gegen Enteignung von Wohnungskonzernen

Bremen - Bremens neuer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) ist gegen die Enteignung von Wohnungskonzernen. Er sprach er sich stattdessen dafür aus, den Konzernen den

Mehr
Merz hält GroKo-Gesetz zum Soli-Abbau für verfassungswidrig

Berlin - Die Regierungspläne zum Abbau des Solidaritätszuschlags sind nach Einschätzung des CDU-Wirtschaftspolitikers Friedrich Merz nicht verfassungsgemäß. "Der Abbau des Soli

Mehr