Finanzen

Rezessionsangst drückt DAX deutlich ins Minus

  • dts - 14. August 2019, 17:51 Uhr
Bild vergrößern: Rezessionsangst drückt DAX deutlich ins Minus
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.492,66 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,19 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Nach der Mitteilung des Statistischen Bundesamtes am Vormittag, dass das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland von April bis Juni im Vergleich zum Vorquartal um 0,1 Prozent schrumpfte, hatte sich offenbar Rezessionsangst unter den Anlegern ausgebreitet. An der Spitze der Kursliste standen am Mittwoch kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von RWE, Beiersdorf und Vonovia entgegen dem Trend leicht im Plus. Die Papiere von Infineon, der Deutschen Bank und von Thyssenkrupp rangierten am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1142 US-Dollar (-0,28 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.515,59 US-Dollar gezahlt (+0,95 Prozent). Das entspricht einem Preis von 43,73 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX legt am Mittag deutlich zu - Continental-Aktie lässt kräftig nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.575 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr
DAX startet deutlich im Plus - Bayer-Aktie legt stark zu

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst deutliche Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.550 Punkten

Mehr
US-Börsen ohne klare Richtung - Virus-Ausbreitung beunruhigt

New York - Die US-Börsen haben sich am Donnerstag nach anfänglich deutlicheren Verlusten gegen Ende wieder etwa auf Vortagesniveau eingependelt. Zu Handelsschluss in New York

Mehr

Top Meldungen

Luftfahrtexperte bewertet Condor-Übernahme durch LOT positiv

Hamburg - Der Hamburger Luftfahrtexperte Cord Schellenberg bewertet die Übernahme des Ferienfliegers Condor durch LOT positiv. "Die Kunden in Deutschland und Polen werden davon

Mehr
Porsche-Chef gegen allgemeines Tempolimit

Stuttgart - Porsche-Chef Oliver Blume hält an einer klaren Ablehnung eines allgemeinen Tempolimits auf deutschen Autobahnen fest. "So wie viele Porschefahrer und auch viele

Mehr
Karliczek will Wasserstoff aus Afrika importieren

Berlin - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) will im großen Stil Wasserstoff aus Afrika importieren, um die Energiewende zu retten. "Der grüne, importierte

Mehr