Technologie

ROG: Syrien geht auch gegen regimetreue Journalisten vor

  • dts - 14. August 2019, 14:36 Uhr
Bild vergrößern: ROG: Syrien geht auch gegen regimetreue Journalisten vor
Bild von Baschar al-Assad auf einer Syrien-Demonstration
dts

.

Damaskus - In Syrien nimmt das Regime nach Angaben von "Reporter ohne Grenzen" (ROG) nun auch regimetreue ins Visier. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate hätten die Geheimdienste mindestens 13 als regimetreu geltende Medienschaffende wegen ihrer Berichterstattung festgenommen oder bedroht – meist mit der Begründung, sie hätten "die Moral der Nation untergraben" oder "dem Ruf des Staats geschadet", teilte ROG am Mittwoch mit.

Als prominentestes Beispiel nennt ROG den Fall eines Mannes, der vor wenigen Tagen "nach fast acht Monaten willkürlicher Haft freigelassen" worden sein soll und Betreiber der Facebook-Seite "Damascus Now" sei. Diese Seite hat fast 2,8 Millionen Follower und gilt als einflussreichste regimetreue Facebook-Seite Syriens. Am 15. Dezember wurde der Mann festgenommen, womöglich weil er durch Berichte über Korruption Anstoß erregt haben könnte, oder möglicherweise Fotos an ausländische Medien verkauft hätte, so ROG. Zu den Tabuthemen in Syrien gehört demnach auch die Verfügbarkeit von Treibstoff. Ein Journalist sei verhaftet worden, nachdem seine Seite einen Artikel über eine angeblich von der Regierung geplante Erhöhung des Benzinpreises veröffentlicht hatte.

Nachdem der Geheimdienst die Seite zum Löschen des Artikels und zu einer förmlichen Entschuldigung gebracht hatte, wurde der Mann freigelassen, berichtet ROG.

Weitere Meldungen

West-Bundesländer haben schlechteres Mobilfunknetz als Ost-Länder

Aachen - Die Netzqualität für Mobilfunknutzer schwankt stark je nach Bundesland. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, kommt eine aktuelle Untersuchung der

Mehr
Bundesregierung lässt Billig-Telefonierer im 3G-Netz hängen

Berlin - Die Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf, um Handykunden mit günstigen Verträgen zu schützen, die nur im 3G-Standard kommunizieren. Das berichtet der "Spiegel"

Mehr
Verkehrsminister will Ampeln und Laternen zu 5G-Sendemasten machen

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will Ampeln und Laternen zu 5G-Sendemasten machen. "Die Mitnutzung vorhandener Infrastruktur wie zum Beispiel Ampeln,

Mehr

Top Meldungen

EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"

Frankfurt/Main - Knapp drei Wochen vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über mögliche weitere Zinssenkungen oder Anleihekäufe hat

Mehr
Bremens Regierungschef gegen Enteignung von Wohnungskonzernen

Bremen - Bremens neuer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) ist gegen die Enteignung von Wohnungskonzernen. Er sprach er sich stattdessen dafür aus, den Konzernen den

Mehr
Merz hält GroKo-Gesetz zum Soli-Abbau für verfassungswidrig

Berlin - Die Regierungspläne zum Abbau des Solidaritätszuschlags sind nach Einschätzung des CDU-Wirtschaftspolitikers Friedrich Merz nicht verfassungsgemäß. "Der Abbau des Soli

Mehr