Finanzen

DAX legt zu - US-Zollverschiebung erfreut Anleger

  • dts - 13. August 2019, 17:39 Uhr
Bild vergrößern: DAX legt zu - US-Zollverschiebung erfreut Anleger
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.750,13 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,60 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Die Anleger reagierten dabei positiv auf die Ankündigung der USA, einige der für September geplanten Strafzölle auf Produkte aus China auf den 15. Dezember zu verschieben. Marktbeobachtern zufolge stieg dadurch wieder die Hoffnung der Anleger auf eine Einigung im Handelskonflikt. An der Spitze der Kursliste standen am Dienstag kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Fresenius, der Deutschen Post und von Infineon. Die Papiere von Henkel, der Deutschen Lufthansa und von Vonovia rangierten mit deutlichen Verlusten am Ende der Liste.

Henkel hatte am Dienstagmorgen neue Geschäftszahlen vorgestellt, die von den Anlegern offenbar nicht gut aufgenommen wurden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1188 US-Dollar (-0,25 Prozent). Auch der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.504,37 US-Dollar gezahlt (-0,47 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 43,23 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX am Mittag deutlich im Minus - Fast alle Werte lassen nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 12.910 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr
DAX startet im Minus - Heidelbergcement-Aktie lässt deutlich nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:40 Uhr wurde der DAX mit rund 13.020 Punkten berechnet. Das

Mehr
US-Börsen lassen nach - Goldpreis kaum verändert

New York - Die US-Börsen haben am Montag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.909,60 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,38 Prozent im Vergleich

Mehr

Top Meldungen

Union weist Scholz-Vorstoß für Finanztransaktionssteuer zurück

Berlin - Aus der Union kommt scharfe Kritik an den Plänen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz für eine europäische Finanztransaktionssteuer. "Die Finanztransaktionssteuer ist

Mehr
Linnemann lehnt Scholz-Vorstoß für Finanztransaktionssteuer ab

Berlin - Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), hat den Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für die

Mehr
Finanztransaktionssteuer: Giegold nennt Scholz-Vorstoß "Farce"

Brüssel - Der Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer in Europa ist bei den Grünen auf scharfe Kritik gestoßen. Der

Mehr