Brennpunkte

Krings: Aufenthaltsrechte von Rheinbad-Randalierern überprüfen

  • dts - 29. Juli 2019, 08:39 Uhr

.

Berlin - Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings (CDU), hat die Behörden nach den Vorfällen im Düsseldorfer Rheinbad aufgefordert, die Aufenthaltsrechte der Randalierer zu überprüfen. "In solchen Fällen müssen Bund, Länder und Kommune auch noch konsequenter bei aufenthaltsbeendenden Maßnahmen zusammenarbeiten", sagte Krings der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe).

"Es spricht viel dafür, dass in vielen Fällen auch Ankerzentren eine Hilfe wären, weil sie die unmittelbare Abschiebung abgelehnter Asylbewerber erleichtern", sagte der CDU-Politiker. Die Öffentlichkeit habe einen Anspruch, die Hintergründe solcher "doch zum Glück bei uns ungewöhnlicher Taten" zu erfahren, sagte Krings auf die Frage, ob die Nationalität der Randalierer bekannt werden dürfe. "Dass in Düsseldorf nun Hausverbote ausgesprochen und durchgesetzt werden, ist notwendig und richtig", so Krings.

Weitere Meldungen

Tschechien: Vier Tote bei Schießerei in Klinik

Ostrava - Im der tschechischen Stadt Ostrava sind bei einer Schießerei in einem Krankenhaus vier Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die örtliche Polizei am Dienstagvormittag

Mehr
Bayern: Kritik an Staatsgemäldesammlungen wegen Sicherheitsmängeln

München - Mehrere Mitarbeiter der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen beklagen offenbar erhebliche Sicherheitsmängel in den Pinakotheken. "Dresden wäre hier täglich möglich",

Mehr
BAKS-Präsident dämpft Erwartungen an NATO-Gipfel

Berlin - Der Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), Ekkehard Brose, hat die Erwartungen an den NATO-Gipfel in London gedämpft. Er erwarte keine

Mehr

Top Meldungen

Konjunkturerwartungen von Finanzexperten steigen erneut stark an

Die gute Entwicklung der Exporte und des privaten Konsums haben die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten im Dezember deutlich steigen lassen. Der Index des Zentrums für

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Dezember erneut stark verbessert: Der entsprechende Index

Mehr
Tariflöhne in Deutschland steigen 2019 im Schnitt um drei Prozent

Millionen von Arbeitnehmern haben in diesem Jahr mehr Geld im Portemonnaie: Die Tariflöhne in Deutschland steigen 2019 um durchschnittlich drei Prozent, bei einer Inflation von im

Mehr