Finanzen

Goldman-Chefökonom hält geplante Zinssenkung der Fed für verfrüht

  • dts - 23. Juli 2019, 07:58 Uhr
Bild vergrößern: Goldman-Chefökonom hält geplante Zinssenkung der Fed für verfrüht
US-Dollar
dts

.

New York - Jan Hatzius, Chefökonom der US-Investmentbank Goldman Sachs, hält die US-Wirtschaft trotz des anhaltenden Handelsstreits mit China für robust. "Die Inflation ist unter Kontrolle, das Risiko einer aggressiven geldpolitischen Verschärfung ist gering und die Verschuldung im privaten Sektor ist moderat", sagte er dem "Handelsblatt".

Damit seien die wirtschaftlichen Ungleichgewichte, die in der Vergangenheit oft zu Rezessionen geführt haben, derzeit kaum sichtbar. Er erwartet weder in diesem noch im kommenden Jahr eine Rezession. Die geplante Zinssenkung der US-Notenbank Federal Reserve hält er dagegen für verfrüht. "Meiner Meinung nach hätten die Notenbanker auch noch ein paar Datenpunkte abwarten und dann später entscheiden können", sagte Hatzius.

"Ich sehe nicht, was man aufgegeben hätte, wenn die Fed-Sitzung Mitte Juni etwas neutraler gewesen wäre." Die US-Wirtschaft befindet sich im längsten Aufschwung aller Zeiten. Dennoch hatte die Fed bereits im Juni signalisiert, dass sie bei ihrer Sitzung in der kommenden Woche zum ersten Mal seit der Finanzkrise die Zinsen senken könnte. Dass die Notenbank mit einer Zinssenkung von 0,25 Prozentpunkten spürbar die Inflation ankurbeln könnte, sieht der Chef-Volkswirt skeptisch.

Schließlich wirke sich die Zinssenkung nur indirekt über eine niedrige Arbeitslosigkeit auf höhere Löhne und Preise aus. Und der Effekt sei gering.

Weitere Meldungen

Hypovereinsbank verteidigt Stellenabbau

München - Der Chef der Münchner Hypovereinsbank (HVB), Michael Diederich, verteidigt die Spar- und Umbaupläne der italienischen Konzernmutter Unicredit. Die Ansprüche der Kunden

Mehr
Neuer Ärger für Wirecard

Aschheim - Der Finanzdienstleister Wirecard sieht sich neuen Vorwürfen ausgesetzt. Der "Spiegel" berichtet, der Hedgefonds Greenvale habe bei der Finanzaufsicht BaFin Beschwerde

Mehr
BayernLB will DKB behalten

München - Die BayernLB will an der Direktbank DKB festhalten und deren Geschäft ausbauen. Die Tochter solle im Zuge der neuen Strategie gestärkt werden und an Bedeutung innerhalb

Mehr

Top Meldungen

DIHK-Chef lehnt Aufgabe der Schwarzen Null ab

Berlin - Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, hat die SPD-Forderung nach einem Wiedereinstieg in die Neuverschuldung für mehr

Mehr
VZBV will unabhängige Qualitätskontrollen für die Bahn

Berlin - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert Qualitätskontrollen durch unabhängige Dritte für die Deutsche Bahn. Hintergrund ist, dass der Bund der Bahn AG eine

Mehr
München ist Nummer eins beim Weihnachtsshoppen

München - Die Neuhauser Straße in München ist am ersten Adventssamstag die höchst frequentierte Einkaufsstraße in Deutschland gewesen. 202.431 Personen seien durch die

Mehr