Wirtschaft

Umzug Europäischer Arzneimittelagentur kostet 87 Millionen Euro

  • dts - 23. Juli 2019, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Umzug Europäischer Arzneimittelagentur kostet 87 Millionen Euro
Fahnen von EU und Großbritannien
dts

.

London - Der durch den Brexit verursachte Umzug der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) von London nach Amsterdam kostet 87 Millionen Euro. Das geht aus einem Antwortschreiben des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Frage des FDP-Abgeordneten Wieland Schinnenburg hervor, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben berichten.

"Nach Auskunft der EMA werden die voraussichtlichen Gesamtkosten für die Verlagerung der Behörde von London nach Amsterdam 87 Millionen Euro verteilt auf die Jahre 2018 bis 2020 betragen", heißt es in dem Schreiben. Allerdings werde geprüft, ob das langfristig angemietete EMA-Gebäude in London untervermietet werden könne. Das Vereinigte Königreich sei verpflichtet, die Kosten, die der Europäischen Union entstünden, anteilig zu tragen, heißt es in dem Schreiben weiter. Die Briten sollen demnach 11,9 Prozent der Kosten tragen.

"Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass der deutsche Steuerzahler diese Kosten nicht tragen muss", sagte der FDP-Abgeordnete Schinnenburg, der für die FDP im Gesundheitsausschuss des Bundestages sitzt, dem RND. Er forderte, Großbritannien solle alle Kosten tragen. "Schließlich entstehen sie nur wegen des Brexits", sagte der Parlamentarier.

Weitere Meldungen

Deutscher Handel mit Schweinefleisch geht zurück

Berlin - Der deutsche Handel mit Schweinefleisch ist rückläufig. Weltweit wird aber mit einem deutlichen Konsumanstieg gerechnet, vor allem in Asien und Südamerika, so eine

Mehr
Ex-Monopolkommissions-Chef: Altmaier höhlt Kartellrecht aus

Berlin - Der frühere Vorsitzende der Monopolkommission, Justus Haucap, hat scharfe Kritik an der Erteilung einer Ministererlaubnis durch Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU)

Mehr
Oberster Verbraucherschützer will Mietpreisbremse auch für Neubau

Berlin - Klaus Müller, Vorstandsvorsitzender des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), hält das am Sonntag beschlossene Wohn- und Mietenpaket der Bundesregierung für nicht

Mehr

Top Meldungen

Trotz schlechter Ernte: Landwirte wollen keine staatliche Hilfe

Berlin - Die deutschen Landwirte verlangen in diesem Jahr trotz geringerer Ernteerträge keine staatlichen Hilfen. "Eindeutig nein - wir fordern keine finanzielle Hilfe vom

Mehr
Altmaier erteilt Ministererlaubnis für Fusion von Miba und Zollern

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat eine Ministererlaubnis für das geplante Gemeinschaftsunternehmen im Gleitlagerbereich der Unternehmen Miba und Zollern

Mehr
Bundesbank: BIP könnte auch im dritten Quartal sinken

Die Bundesbank erwartet vorerst keinen Aufschwung der deutschen Konjunktur. "Die gesamtwirtschaftliche Leistung könnte erneut leicht zurückgehen", teilte die Zentralbank am Montag

Mehr