Wirtschaft

Lufthansa fliegt wieder nach Kairo

  • dts - 21. Juli 2019, 10:22 Uhr
Bild vergrößern: Lufthansa fliegt wieder nach Kairo
Lufthansa-Maschinen am Flughafen
dts

.

Frankfurt/Main - Die Lufthansa hat ihre Flüge nach Kairo wieder aufgenommen. Das teilte das Unternehmen am Sonntag mit.

Am Samstag hatte die Fluggesellschaft ihre Flüge in die ägyptische Hauptstadt aus "Sicherheitsgründen" gestoppt. Detailliertere Angaben machte die Lufthansa dabei nicht. British Airways hatte bereits Stunden zuvor alle Flüge nach Kairo wegen Sicherheitsbedenken für vorerst sieben Tage abgesagt. "We constantly review our security arrangements at all our airports around the world, and have suspended flights to Cairo for seven days as a precaution to allow for further assessment. The safety and security of our customers and crew is always our priority, and we would never operate an aircraft unless it was safe to do so", hieß es in einer Mitteilung der britischen Fluglinie.


Weitere Meldungen

Erneute sachgrundlose Befristung nach 22 Jahren Pause zulässig

Das Verbot erneuter sachgrundloser befristeter Arbeitsverträge gilt nach einer Pause nicht endlos. Jedenfalls nach 22 Jahren ist eine erneute Befristung ohne Sachgrund zulässig,

Mehr
Mazda und Lidl: Carsharing lohnt sich nicht


Mit großen Ambitionen ist Mazda 2018 in den Carsharing-Bereich eingestiegen. Mangels Erfolgsaussichten macht der japanische Autobauer aber nur wenige Monate später eine

Mehr
Bericht: Dorfläden sterben aus

Berlin - Die Zahl der Lebensmittelgeschäfte auf dem Land geht stark zurück. Das belegen Daten der statistischen Landesämter, über die das MDR-Magazin "Umschau" berichtet.

Mehr

Top Meldungen

Mittelstandspräsident nennt Soli-Gesetz "Anschlag auf Verfassung"

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat den Kabinettsbeschluss der Bundesregierung zum Solidaritätszuschlag kritisiert.

Mehr
Waigel rechnete nicht mit 30 Jahren Soli-Fortbestand

Berlin - Der frühere Bundesfinanzminister und ehemalige CSU-Chef Theo Waigel hat nicht damit gerechnet, dass der in seiner Amtszeit eingeführte Solidaritätszuschlag so lange

Mehr
Arbeitsminister verteidigt Verzicht auf komplette Soli-Abschaffung

Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat den Verzicht auf eine Komplett-Abschaffung des Solidaritätszuschlags verteidigt. "Weil wir auf Zukunftsinvestitionen und

Mehr