Brennpunkte

Bundespolizei: Merkblatt für Umgang mit Extremisten

  • dts - 19. Juli 2019, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Bundespolizei: Merkblatt für Umgang mit Extremisten
Bundespolizei
dts

.

Potsdam - In einem "Mitarbeiterbrief" hat Bundespolizeipräsident Dieter Romann rund 46.000 Bedienstete aufgefordert, sich gegen jede Form von Extremismus in der Organisation zu stellen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Auffälligkeiten seien Vorgesetzten und einem gesonderten Referat zu melden. Ein entsprechendes Merkblatt über den "Umgang mit Radikalisierung und Extremismus" nenne dazu Indikatoren, die aufmerken lassen sollten. Dazu gehörten eine "Verrohung der Sprache", Musik mit "gewaltverherrlichenden, rassistischen oder sonstigen radikalen Texten" sowie die "Diffamierung Andersdenkender", heißt es in dem Merkblatt. Auffällige Beamte sollten eine "formale Ansprache" erhalten, die Dienst- und Fachaufsicht über sie intensiviert werden. "Hinweise auf rechtsextremistische Netzwerke in der Bundespolizei bestehen nicht", heißt es in dem Mitarbeiterbrief, über den der "Spiegel" berichtet. Im Erhebungszeitraum der letzten sieben Jahre habe es gemessen am Personalbestand einen Anteil von unter 0,1 Prozent entsprechender gemeldeter Verfehlungen gegeben.

Weitere Meldungen

Immer mehr Polizisten bei Abschiebungen per Flugzeug

Berlin - Immer mehr Polizisten begleiten Abschiebungen per Flugzeug. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Links-Fraktion im Bundestag hervor, berichtet

Mehr
Tausende "Penisfische" an Kaliforniens Küste angespült

Dieser Anblick ist nicht ganz jugendfrei: An Kaliforniens Küste sind diese Woche tausende Seewürmer angespült worden. Die wegen ihrer Form auch "Penisfisch" genannten Tiere

Mehr
CDU will Kampf gegen Kinderpornografie erleichtern

Berlin - Die CDU will den Kampf gegen Kinderpornografie und Kindesmissbrauch erleichtern. Der in der Partei für das Thema zuständige "Bundesfachausschuss Innere Sicherheit" hat

Mehr

Top Meldungen

Bundesbankpräsident gegen aktive "Klimapolitik" durch EZB

Frankfurt am Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann spricht sich dafür aus, dass die Bundesregierung mehr Geld in die Hand nehmen könnte. "Die schwarze Null erfüllt als

Mehr
Altmaier warnt vor Bon-Pflicht

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) dringt regierungsintern auf kurzfristige Änderungen bei der geplanten Belegausgabepflicht ab 1. Januar 2020. In einem

Mehr
Lufthansa will sich für ausländische Investoren öffnen

Köln - Die Deutsche Lufthansa macht sich mit einem Konzernumbau bereit dafür, mehr Investoren aus dem Ausland zu gewinnen. Dafür soll die Kernmarke Lufthansa rechtlich in eine

Mehr