Technologie

Der Ärger mit den Updates

  • Ralf Loweg/cid - 19. Juli 2019, 10:19 Uhr
Bild vergrößern: Der Ärger mit den Updates
cid Groß-Gerau - Gerade erst wurde das neue Smartphone gekauft, schon gibt es keine Software-Aktualisierung mehr, obwohl es sich um ein aktuelles Modell handelt. TeroVesalainen / pixabay.com

Updates sind in der digitalen Welt der Schlüssel zum Erfolg. Doch was ist, wenn sie ausbleiben? Gerade erst wurde das neue Smartphone gekauft, schon gibt es keine Software-Aktualisierung mehr, obwohl es sich um ein aktuelles Modell handelt.


Updates sind in der digitalen Welt der Schlüssel zum Erfolg. Doch was ist, wenn sie ausbleiben? Gerade erst wurde das neue Smartphone gekauft, schon gibt es keine Software-Aktualisierung mehr, obwohl es sich um ein aktuelles Modell handelt.

Es gibt aber auch Handys, die zuverlässig mit Updates versorgt werden. Wolfgang Korne vom Onlineportal teltarif.de sagt: "Wer sich beispielsweise für ein Handy mit Android One entscheidet, bekommt ein Smartphone, das längerfristig mit dem neuesten Betriebssystem versorgt wird."

Android-One ist ein Label für Smartphones, bei dem sich die Gerätehersteller laut teltarif.de verpflichten, das Betriebssystem Android in unveränderter Form zu übernehmen. Der technische Standard für die Software stammt von Google. Zudem liefert das amerikanische Unternehmen den Support.

Ursprünglich als günstige Geräte für den Mobilfunkmarkt in Schwellenländern gedacht, setzen sich Handys mit Android One auch in Europa immer mehr durch. Denn auch wenn sich bei Android-Fans insbesondere die Google-eigenen Pixel-Produkte größter Beliebtheit erfreuen, weil diese Smartphones regelmäßig mit schnellen Updates versorgt werden, will und kann sich nicht jeder ein Google Pixel leisten.

Experte Wolfgang Korne nennt eine günstigere Alternative, die in der Regel ebenfalls immer auf dem neuesten Stand ist: "Nutzer, die nicht über 500 Euro für ein Smartphone ausgeben wollen, aber dennoch längerfristig Software-Aktualisierungen erhalten möchten, sollten sich nach einem Android-One-Handy umschauen." Diese Geräte gibt es bereits für unter 200 Euro.

Interessenten müssen aber wissen, dass es auf dem europäischen Markt noch eine beschränkte Auswahl an Smartphone-Modellen gibt. Ist aber ein Handy gefunden, ist der Kauf mit einer Update-Garantie verbunden.

Weitere Meldungen

Weihnachts-Shopping: Sicher online bezahlen


Der Weihnachtstrubel ist für viele Menschen Stress pur. Doch Geschenke müssen auf den Gabentisch. Was also tun? Ganz einfach: Mit ein paar Klicks geht es online auf

Mehr
Champions League: Sky schaut in die Röhre


Da werden die Fernseh-Verantwortlichen von Sky vermutlich aus allen Wolken fallen. Denn der Abo-Sender verliert nach rund 20 Jahren die TV-Rechte an der

Mehr
About-You-Mitgründer erwartet E-Commerce-Lieferzeiten von 90 Minuten

Hamburg - Der Co-Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Mode-Plattform About You, Tarek Müller, rechnet damit, dass die Lieferzeiten im Online-Handel in wenigen Jahren auf 90

Mehr

Top Meldungen

Studie: Jeder vierte Rentner wird 2035 in Grundsicherung abrutschen

Berlin - Jeder vierte Rentner wird laut einer aktuellen Untersuchung des Pestel-Instituts im Jahr 2035 in die Grundsicherung abrutschen. Von den 21,4 Millionen Personen, die dann

Mehr
Bundesagentur: Kaum Brexit-Folgen für deutschen Arbeitsmarkt

Nürnberg - Die negativen Folgen des nach der britischen Unterhaus-Wahl näher gerückten Brexits halten sich für den deutschen Arbeitsmarkt nach Einschätzung von Bundesagentur-Chef

Mehr
Bundesbankpräsident gegen aktive "Klimapolitik" durch EZB

Frankfurt am Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann spricht sich dafür aus, dass die Bundesregierung mehr Geld in die Hand nehmen könnte. "Die schwarze Null erfüllt als

Mehr