Finanzen

DAX startet im Plus - Wirecard-Aktie legt kräftig zu

  • dts - 19. Juli 2019, 09:38 Uhr
Bild vergrößern: DAX startet im Plus - Wirecard-Aktie legt kräftig zu
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.310 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von Wirecard mit kräftigen Kursgewinnen von über zwei Prozent im Plus, gefolgt von den Papieren der Münchener Rück und von Continental. Die Anteilsscheine von SAP, Merck, und Vonovia bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas schwächer.

Ein Euro kostete 1,1259 US-Dollar (-0,15 Prozent).

Weitere Meldungen

US-Börsen im Plus - Trump feiert Höchststände

New York - Die US-Börsen haben am Freitag deutliche Kursgewinne verzeichnet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 28.015,06 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,22

Mehr
DAX beendet Freitagshandel freundlich - Positive Signale aus China

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.166,58 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,86 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX legt am Mittag zu - FMC-Aktie lässt kräftig nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.080 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus

Mehr

Top Meldungen

DIHK-Chef lehnt Aufgabe der Schwarzen Null ab

Berlin - Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, hat die SPD-Forderung nach einem Wiedereinstieg in die Neuverschuldung für mehr

Mehr
VZBV will unabhängige Qualitätskontrollen für die Bahn

Berlin - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert Qualitätskontrollen durch unabhängige Dritte für die Deutsche Bahn. Hintergrund ist, dass der Bund der Bahn AG eine

Mehr
Hypovereinsbank verteidigt Stellenabbau

München - Der Chef der Münchner Hypovereinsbank (HVB), Michael Diederich, verteidigt die Spar- und Umbaupläne der italienischen Konzernmutter Unicredit. Die Ansprüche der Kunden

Mehr