Finanzen

DAX am Mittag im Minus - SAP nach Quartalszahlen hinten

  • dts - 18. Juli 2019, 12:40 Uhr
Bild vergrößern: DAX am Mittag im Minus - SAP nach Quartalszahlen hinten
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 12.285 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Merck, Henkel und RWE entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von SAP bilden gegenwärtig mehr als sechs Prozent im Minus die Schlusslichter der Liste. Das Unternehmen hatte zuvor neue Geschäftszahlen vorgelegt. Unter anderem verzeichnete SAP im zweiten Quartal einen Ergebnisrückgang.

Das Betriebsergebnis (IFRS) sank um 21 Prozent auf 827 Millionen Euro. Grund seien fortlaufende Restrukturierungen und ein deutlicher Anstieg des Aktienkurse, so SAP. Die Ziele für das laufende Geschäftsjahr wurden allerdings bekräftigt.

Weitere Meldungen

US-Börsen setzen Erholungskurs fort - Euro schwächer

New York - Die US-Börsen haben am Freitag deutlich zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.886,01 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,20 Prozent im

Mehr
DAX wagt Erholungsversuch

Frankfurt/Main - Am Freitag hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.562,74 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,31 Prozent im

Mehr
DAX legt am Mittag deutlich zu - Lufthansa-Aktie lässt deutlich nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 11.525 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

BASF-Chef verspricht Aktionären steigende Dividende

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller will trotz der jüngsten Gewinnwarnungen perspektivisch die Dividende erhöhen. "Ich denke, die Investoren haben die Gründe

Mehr
BASF-Chef mahnt Bundesregierung zum Umdenken

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller hat die Politik zu mehr Beweglichkeit aufgefordert. Angesichts der aktuellen Konjunkturschwäche müsse man zur

Mehr
Otto sieht bei Vernichtung von Retouren "keinen Handlungsbedarf"

Hamburg - Der Onlinehändler Otto sieht bei der Vernichtung von schadhaften Rücksendungen keinen Handlungsbedarf. "Die Vernichtung betrifft bei uns nur Sachen, bei denen jeder auf

Mehr