Motor

Aiways startet mit Elektro-Prototypen von China nach Frankfurt

  • ampnet - 18. Juli 2019, 11:30 Uhr
Bildergalerie: Aiways startet mit Elektro-Prototypen von China nach Frankfurt
Aiways U5 bricht in Xi'an zur 14.000 Kilometer langen Erprobungsfahrt nach Deutschland auf. Foto: Auto-Medienportal.Net/AIWAYS

.

Der chinesische Autohersteller Aiways hat gestern zwei Prototypen seines Modells U5 vom chinesischen Xi'an auf die mehr als 14000 Kilometer lange Fahrt nach Europa geschickt. Das Ziel: Frankfurt am Main. Pünktlich vor Beginn der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA 2019 (12. - 22. September) will der Tross die Mainmetropole erreichen.

Die insgesamt 14 231 Kilometern lange Route folgt zunächst der Seidenstraße nach Kasachstan und Russland. Dort werden Moskau und Sankt Petersburg durchfahren, ehe es via Finnland und weiteren Stationen in Skandinavien erstmals nach Deutschland geht. Zwischenzeitlich wird ein Abstecher nach Westeuropa gemacht. Vor den Ausstellungshallen der Frankfurter IAA soll die Reise enden.

Der U5 soll im April 2020 auf den deutschen Markt kommen und auch im Norden Europas erhältlich sein. Der Marktstart in China ist für Ende 2019 vorgesehen. (ampnet/blb)

Weitere Meldungen

Schnell, einfach und günstig: Nummernschilder im Internet bestellen

Haben Sie es gewusst? Nein? Dabei bringt die Online-Bestellung zahlreiche Vorteile. Denn es spart nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. Zum Vergleich: In den überteuerten

Mehr
Tachodaten automatisch herunterladen

Laut der EU-Verordnung Nr. 561/2006 müssen seit Mai 2006 alle neu zugelassenen Fahrzeuge ab einer Gesamtmasse von 2,8 Tonnen über einen GPS-kontrollierten Tachographen

Mehr
Fahrvorstellung Mazda 3 Skyactiv-X: Zündende Idee im Dreier

Mainstream war für Mazda-Ingenieure noch nie eine verlockende Perspektive. Wenn jetzt der Mazda 3 mit dem innovativen Skyactiv-X-Motor in den Markt startet, wird das aufs Neue

Mehr

Top Meldungen

EU-Wettbewerbskommissarin unterstützt nationale Digitalsteuern

Brüssel - EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat sich für nationale Digitalsteuern ausgesprochen. Sie sei "vom allerersten Tag an ein großer Unterstützer nationaler

Mehr
Bundesregierung erhöht Wachstumsprognose

Berlin - Die Bundesregierung sieht die Konjunktur nach ihrem Zwischentief wieder im Aufwind. Das Bundeswirtschaftsministerium werde in seinem Jahreswirtschaftsbericht die

Mehr
VW-Chef verlangt höhere CO2-Steuer

Davos - Um den Klimawandel zu bekämpfen, fordert der Volkswagen-Chef Herbert Diess eine höhere CO2-Steuer in Deutschland. "Ich halte den Preis für zu niedrig. Ich wünsche mir

Mehr