Motor

Aiways startet mit Elektro-Prototypen von China nach Frankfurt

  • ampnet - 18. Juli 2019, 11:30 Uhr
Bildergalerie: Aiways startet mit Elektro-Prototypen von China nach Frankfurt
Aiways U5 bricht in Xi'an zur 14.000 Kilometer langen Erprobungsfahrt nach Deutschland auf. Foto: Auto-Medienportal.Net/AIWAYS

.

Der chinesische Autohersteller Aiways hat gestern zwei Prototypen seines Modells U5 vom chinesischen Xi'an auf die mehr als 14000 Kilometer lange Fahrt nach Europa geschickt. Das Ziel: Frankfurt am Main. Pünktlich vor Beginn der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA 2019 (12. - 22. September) will der Tross die Mainmetropole erreichen.

Die insgesamt 14 231 Kilometern lange Route folgt zunächst der Seidenstraße nach Kasachstan und Russland. Dort werden Moskau und Sankt Petersburg durchfahren, ehe es via Finnland und weiteren Stationen in Skandinavien erstmals nach Deutschland geht. Zwischenzeitlich wird ein Abstecher nach Westeuropa gemacht. Vor den Ausstellungshallen der Frankfurter IAA soll die Reise enden.

Der U5 soll im April 2020 auf den deutschen Markt kommen und auch im Norden Europas erhältlich sein. Der Marktstart in China ist für Ende 2019 vorgesehen. (ampnet/blb)

Weitere Meldungen

IAA 2019: Tesla lädt zum Test

Tesla bietet Testfahrten auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September) an. Mit 13 Austellern und 72 Fahrzeugen, die präsentiert werden, ist der Test Drive im Rahmen der IAA

Mehr
Mitsubishi öffnet die Bücher für den L200

Der Mitsubishi L200 rollt im September in der sechsten Modellgeneration zu den deutschen Vertragspartnern und ist ab sofort bestellbar. Die Frontpartie vor der angehobenen

Mehr
Test Abarth 124 Spider: Retro, aber nicht niedlich

Es gibt wohl keinen Hersteller, der die Retro-Karte so erfolgreich und geschickt spielt wie der Fiat-Konzern. Der 500er feiert seit nunmehr zwölf Jahren anhaltend Erfolge. Und so

Mehr

Top Meldungen

SPD-Konzept zur Vermögensteuer: Beifall von der Linkspartei

Berlin - Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat das SPD-Konzept zur Wiedereinführung einer Vermögensteuer grundsätzlich gutgeheißen. "Dass die SPD auch endlich

Mehr
Ex-Steuerabteilungsleiter will Soli-Abschaffung ab 2020

Berlin - Der frühere Abteilungsleiter Steuern im Bundesfinanzministerium, Michael Sell, hält die Erhebung des Soli ab dem kommenden Jahr "in jeder Form für nicht gerichtsfest".

Mehr
EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"

Frankfurt/Main - Knapp drei Wochen vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über mögliche weitere Zinssenkungen oder Anleihekäufe hat

Mehr