Brennpunkte

Sechs Männer bei Razzia gegen Drogenhändlerbande in Hannover festgenommen

  • AFP - 18. Juli 2019, 11:18 Uhr
Bild vergrößern: Sechs Männer bei Razzia gegen Drogenhändlerbande in Hannover festgenommen
Marihuana bei einer Polizeipressekonferenz in München
Bild: AFP

Bei einer Razzia gegen mutmaßliche Drogenhändler in Hannover haben Ermittler neun Männer festgenommen und rund 50 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt. Die Bande soll rund um die Uhr erreichbare Telefonhotlines für ihre Kunden betrieben haben.

Bei einer Razzia gegen mutmaßliche Drogenhändler in Hannover haben niedersächsische Ermittler neun Männer festgenommen und unter anderem rund 50 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, waren längere verdeckte Ermittlungen vorausgegangen. Die Bande soll demnach rund um die Uhr erreichbare Telefonhotlines betrieben haben, über die ihre Kunden kurzfristig Drogen bestellen konnten.

Dabei verkauften sie nach Erkenntnissen der Ermittler täglich im Schichtbetrieb im Schnitt rund 120 kleine Konsumeinheiten Kokain für je 20 Euro. Die Durchsuchungen und Festnahmen erfolgten am Mittwoch in sechs Wohnobjekten in Stadtgebiet von Hannover. Dabei wurden auch verpacktes Kokain sowie 40.000 Euro in bar entdeckt.

Sechs Verdächtige sitzen laut Polizei bereits in Untersuchungshaft. Die drei übrigen sollten am Donnerstag einem Richter zur Entscheidung über die Untersuchungshaft vorgeführt werden.

Weitere Meldungen

BKA legt Aktionsplan gegen rechte Gewalt vor

Wiesbaden - Deutsche Sicherheitsbehörden sollen im Kampf gegen Rechtsterrorismus und Hasskriminalität neu aufgestellt werden. Das berichten WDR, NDR und die "Süddeutsche Zeitung"

Mehr
Merkel kondoliert Ghani nach Anschlag in Kabul

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem Präsidenten der Islamischen Republik Afghanistan, Mohammad Ashraf Ghani, nach einem Anschlag am Samstagabend auf eine

Mehr
Nationalität von acht entführten Seeleuten von deutschem Schiff geklärt

Die Nationalität der acht von einem deutschen Frachtschiff vor Kamerun entführten Seeleute ist geklärt. Aus einem Dokument der Hafenbehörden der kamerunischen Stadt Douala geht

Mehr

Top Meldungen

BASF-Chef mahnt Bundesregierung zum Umdenken

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller hat die Politik zu mehr Beweglichkeit aufgefordert. Angesichts der aktuellen Konjunkturschwäche müsse man zur

Mehr
Otto sieht bei Vernichtung von Retouren "keinen Handlungsbedarf"

Hamburg - Der Onlinehändler Otto sieht bei der Vernichtung von schadhaften Rücksendungen keinen Handlungsbedarf. "Die Vernichtung betrifft bei uns nur Sachen, bei denen jeder auf

Mehr
Bankenverband: Harter Brexit wäre "unverantwortlich"

Berlin - Die deutsche Bankenbranche schaut mit Sorge auf den möglichen ungeregelten Austritt der Briten aus der Europäischen Union. "Der sich nun abzeichnende harte Brexit, also

Mehr