Politik

Caspary kritisiert SPD für Nein-Stimmen gegen von der Leyen

  • dts - 17. Juli 2019, 19:34 Uhr
Bild vergrößern: Caspary kritisiert SPD für Nein-Stimmen gegen von der Leyen
SPD-Logo
dts

.

Brüssel - Der Vorsitzende der deutschen CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Daniel Caspary (CDU), hat mit Verärgerung auf die vielen Nein-Stimmen für Ursula von der Leyen (CDU) bei ihrer Wahl zur EU-Kommissionschefin reagiert. "Das Verhalten der SPD war beschämend. Es ist unglaublich, dass ausgerechnet aus von der Leyens Heimatland so viele Nein-Stimmen bei der Abstimmung kamen", sagte Caspary dem "Mannheimer Morgen" (Donnerstagsausgabe).

Der CDU-Europapolitiker kritisierte aber auch die Grünen. Diese hätten zwar im EU-Parlament applaudiert und erklärt, von der Leyen habe viele wichtige Themen angesprochen. Insgesamt sei das aber zu wenig gewesen.

"Was soll das denn? Auch wir Christdemokraten können nicht alles durchsetzen, weil wir nur ein Viertel der Sitze haben. Ohne Kompromisse funktioniert es nicht", sagte Caspary.

Weitere Meldungen

EU fordert von Protestlern in Hongkong "Zurückhaltung"

Brüssel/Hongkong - Die Europäische Union fordert von den Protestlern in Hongkong Mäßigung. "Es ist entscheidend, nun Zurückhaltung zu wahren, auf Gewaltanwendung zu verzichten

Mehr
Merkel dankt Ungarn für seinen Beitrag zur Deutschen Einheit

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Ungarn für seinen Beitrag zur Deutschen Einheit gedankt. Auch die Aktivitäten der Menschen in Polen und der damaligen

Mehr
Tierwohllabel: Verbraucherschützer stellen sich hinter Klöckner

Berlin - Die Verbraucherschützer haben sich im Streit über ein Tierwohllabel hinter den Plan von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) für ein freiwilliges Siegel

Mehr

Top Meldungen

BASF-Chef verspricht Aktionären steigende Dividende

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller will trotz der jüngsten Gewinnwarnungen perspektivisch die Dividende erhöhen. "Ich denke, die Investoren haben die Gründe

Mehr
BASF-Chef mahnt Bundesregierung zum Umdenken

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller hat die Politik zu mehr Beweglichkeit aufgefordert. Angesichts der aktuellen Konjunkturschwäche müsse man zur

Mehr
Otto sieht bei Vernichtung von Retouren "keinen Handlungsbedarf"

Hamburg - Der Onlinehändler Otto sieht bei der Vernichtung von schadhaften Rücksendungen keinen Handlungsbedarf. "Die Vernichtung betrifft bei uns nur Sachen, bei denen jeder auf

Mehr