Wirtschaft

Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

  • dts - 16. Juli 2019, 12:12 Uhr
Bild vergrößern: Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant
Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen
dts

.

Köln - Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. "Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305 Milliarden Euro", heißt es in einer Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über welche die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Mittwochsausgaben berichten.

Demnach könnten private Firmen inzwischen deutlich stärker als noch zu Zeiten der Mondlandung durch Apollo 11 vor 50 Jahren Marktchancen rund um die Raumfahrt nutzen. So seien private Anbieter wie das von Tesla-Chef Elon Musk gegründete Unternehmen SpaceX heute bei der Durchführung von Satellitenstarts ebenso wie bei bodenbasierter Satellitentechnik unverzichtbar. Die kommerzielle Weltraumwirtschaft rückt zunehmend auch in den Fokus der deutschen Wirtschaft. "Dies gilt sowohl für die Komponentenproduktion für die Ariane-Raketen als auch den Satellitenbau", schreiben die IW-Autoren.

Zudem böte die Nutzung von satellitengestützten Daten für die deutsche Digitalwirtschaft viel Potenzial für neue Geschäftsmodelle. "Sowohl etablierte Unternehmen als auch eine eigene Start-up-Szene arbeiten unter dem Begriff `New Space` an neuen Möglichkeiten, die Weltraumtechnik wirtschaftlich zu nutzen", heißt es in der Analyse.

Weitere Meldungen

Erneute sachgrundlose Befristung nach 22 Jahren Pause zulässig

Das Verbot erneuter sachgrundloser befristeter Arbeitsverträge gilt nach einer Pause nicht endlos. Jedenfalls nach 22 Jahren ist eine erneute Befristung ohne Sachgrund zulässig,

Mehr
Mazda und Lidl: Carsharing lohnt sich nicht


Mit großen Ambitionen ist Mazda 2018 in den Carsharing-Bereich eingestiegen. Mangels Erfolgsaussichten macht der japanische Autobauer aber nur wenige Monate später eine

Mehr
Bericht: Dorfläden sterben aus

Berlin - Die Zahl der Lebensmittelgeschäfte auf dem Land geht stark zurück. Das belegen Daten der statistischen Landesämter, über die das MDR-Magazin "Umschau" berichtet.

Mehr

Top Meldungen

Mittelstandspräsident nennt Soli-Gesetz "Anschlag auf Verfassung"

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat den Kabinettsbeschluss der Bundesregierung zum Solidaritätszuschlag kritisiert.

Mehr
Waigel rechnete nicht mit 30 Jahren Soli-Fortbestand

Berlin - Der frühere Bundesfinanzminister und ehemalige CSU-Chef Theo Waigel hat nicht damit gerechnet, dass der in seiner Amtszeit eingeführte Solidaritätszuschlag so lange

Mehr
Arbeitsminister verteidigt Verzicht auf komplette Soli-Abschaffung

Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat den Verzicht auf eine Komplett-Abschaffung des Solidaritätszuschlags verteidigt. "Weil wir auf Zukunftsinvestitionen und

Mehr