Motor

Recaro legt sich Sitzschienen

  • ampnet - 16. Juli 2019, 11:49 Uhr
Bildergalerie: Recaro legt sich Sitzschienen
Schienen- und Transportsystem Montrac bei Recaro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Recaro

.

Recaro wird künftig das intelligente Schienen- und Transportshuttle-System Montrac nutzen. Damit wird die Fertigung auf eine verkettete Produktion umgestellt und mit einem digitalen Daten-Tracking-System ausgestattet. Während des Produktionsprozesses werden die Sitze mittels autonom gesteuerten Transportshuttles auf einem verzweigten Monoschienensystem zu den Arbeitsstationen gefahren und dabei komplett bearbeitet und fertiggestellt.

Ebenfalls bei Recaro im Einsatz wird der Shuttle-Carrier des Systems sein, der Arbeitsplätze ohne Schienen verbindet. Das Monoschienennetz könne so unterbrochen werden, um zwischen den Schienensegmenten und den angeschlossenen Arbeitsstationen Freiräume für Fluchtwege, Transportstrecken und Gänge für Mitarbeiter zu schaffen, ohne den Produktionsprozess zu beeinträchtigen.

Die in jedem Shuttle integrierte Sensortechnologie überwacht sowohl die Fahrstrecke als auch den Bereich neben der Schiene. Dies ermögliche laut Unternehmensangaben einen stoßfreien Transport und maximale Sicherheit. Eine Einhausung der Anlage entfalle. (ampnet/deg)

Weitere Meldungen

Land Rover Discovery als mobiles Malaria-Labor in Afrika unterwegs

Im Rahmen des ,,Mobile Malaria Project" war ein Land Rover Discovery zwei Monate und über 7350 Kilometer durch Namibia, Sambia, Tansania und Kenia unterwegs. Er transportierte

Mehr
Doppelsieg für den VW T6

Der VW T6 hat mit einem Doppelsieg bei der ersten ,,Reisemobil-Wahl" der ,,Auto Zeitung" abgeschnitten. Die Leser der Zeitschrift wählten den California auf Platz 1 der

Mehr
Im Rückspiegel: Der Mitsubishi L 200 wurde in 40 Jahren immer vielfältiger

Forte (italienisch: ,,stark") nannte Mitsubishi seinen ersten Ein-Tonnen-Pick-up auf dem japanischen Heimatmarkt. Das passte zu den Härtetests, denen sich die Prototypen vor der

Mehr

Top Meldungen

Ex-Steuerabteilungsleiter will Soli-Abschaffung ab 2020

Berlin - Der frühere Abteilungsleiter Steuern im Bundesfinanzministerium, Michael Sell, hält die Erhebung des Soli ab dem kommenden Jahr "in jeder Form für nicht gerichtsfest".

Mehr
EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"

Frankfurt/Main - Knapp drei Wochen vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über mögliche weitere Zinssenkungen oder Anleihekäufe hat

Mehr
Bremens Regierungschef gegen Enteignung von Wohnungskonzernen

Bremen - Bremens neuer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) ist gegen die Enteignung von Wohnungskonzernen. Er sprach er sich stattdessen dafür aus, den Konzernen den

Mehr