Wirtschaft

Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe gestiegen

  • dts - 15. Juli 2019, 08:39 Uhr
Bild vergrößern: Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe gestiegen
Stahlproduktion
dts

.

Wiesbaden - Die Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe steigt weiter. Ende Mai 2019 waren in Deutschland knapp 5,7 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit.

Die Zahl der Beschäftigten nahm gegenüber Mai 2018 um 78.000 zu (+1,4 Prozent). Am stärksten stieg die Beschäftigtenzahl in der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit +3,0 Prozent. Überdurchschnittlich erhöhte sie sich auch in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit +2,1 Prozent, im Maschinenbau mit +1,9 Prozent und in der Herstellung von Metallerzeugnissen mit +1,8 Prozent. Einen Beschäftigtenrückgang gab es dagegen in der Herstellung von elektrischen Ausrüstungen (-1,1 Prozent).

Die Zahl der im Mai 2019 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6,8 Prozent auf 733 Millionen Stunden zu, so die Statistiker weiter. Allerdings gab es im Mai 2019 in manchen Bundesländern auch bis zu zwei Arbeitstage mehr als im Mai 2018. Die Entgelte für die Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe lagen bei rund 27,1 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das eine Steigerung um 2,4 Prozent.

Weitere Meldungen

Studie: Großstadtbewohner leben auf immer weniger Quadratmetern

Berlin - Großstadtbewohner in Deutschland leben auf immer weniger Quadratmetern. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf eine noch

Mehr
Bremens Regierungschef gegen Enteignung von Wohnungskonzernen

Bremen - Bremens neuer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) ist gegen die Enteignung von Wohnungskonzernen. Er sprach er sich stattdessen dafür aus, den Konzernen den

Mehr
CO2-Steuer würde Haushalte hunderte Euro kosten

Berlin - Die von der Bundesregierung geplante Einführung eines Preises für Kohlendioxid (CO2) könnte Wohnen in den nächsten Jahren deutlich verteuern. Das berichtet das

Mehr

Top Meldungen

SPD-Konzept zur Vermögensteuer: Beifall von der Linkspartei

Berlin - Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat das SPD-Konzept zur Wiedereinführung einer Vermögensteuer grundsätzlich gutgeheißen. "Dass die SPD auch endlich

Mehr
Ex-Steuerabteilungsleiter will Soli-Abschaffung ab 2020

Berlin - Der frühere Abteilungsleiter Steuern im Bundesfinanzministerium, Michael Sell, hält die Erhebung des Soli ab dem kommenden Jahr "in jeder Form für nicht gerichtsfest".

Mehr
EZB-Entscheid: Bundesbankpräsident warnt vor "Aktionismus"

Frankfurt/Main - Knapp drei Wochen vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über mögliche weitere Zinssenkungen oder Anleihekäufe hat

Mehr