Lifestyle

Drei Männer beim letzten Stiertreiben in Pamplona auf die Hörner genommen

  • AFP - 14. Juli 2019, 17:55 Uhr
Bild vergrößern: Drei Männer beim letzten Stiertreiben in Pamplona auf die Hörner genommen
Insgesamt wurden acht Menschen auf die Hörner genommenn
Bild: AFP

Das letzte Stiertreiben im Rahmen des San-Fermín-Festes in Pamplona ist besonders brutal zu Ende gegangen: Insgesamt drei Menschen wurden bei der achten und letzten Hatz am Sonntag auf die Hörner genommen, wie die Behörden mitteilten.

Anzeige

Das letzte Stiertreiben im Rahmen des San-Fermín-Festes in Pamplona ist besonders brutal zu Ende gegangen: Insgesamt drei Menschen wurden bei der achten Hatz am Sonntag auf die Hörner genommen, wie die Behörden der nordspanischen Region Navarra mitteilten. Die beiden 27 und 30 Jahre alten Australier und ein 25-jähriger Spanier wurden demnach allesamt Opfer des größten und schwersten Kampfbullen.

Während des achttägigen Festes bekamen insgesamt acht Läufer die Hörner der losgelassenen Stiere zu spüren, darunter ein US-Bürger, der gerade ein Selfie machen wollte. 35 Verletzte mussten ins Krankenhaus, hunderte weitere wurden vom Roten Kreuz behandelt.

Das Fest zu Ehren von San Fermín zieht jedes Jahr hunderttausende Touristen aus aller Welt an. Am berühmtesten ist dabei der Stierlauf: Dabei werden jeden Morgen Kampfbullen durch die historische Altstadt von Pamplona zur Arena getrieben, wo sie später von Toreros getötet werden. 

Immer wieder werden Teilnehmer an der Stierhatz verletzt - allerdings gab es seit zehn Jahren keine Toten mehr. Im vergangen Jahr mussten insgesamt 42 Läufer im Krankenhaus behandelt werden, darunter zwei, die auf die Hörner genommen wurden.

Das Festival umfasst auch religiöse Prozessionen, Konzerte und nächtliche Trinkgelage. Es endet am Sonntag um Mitternacht mit einer großen Abschlusszeremonie.

Weitere Meldungen

Erderwärmung: Klimaprofessorin fürchtet Anstieg von Hitzetoten

Berlin - Deutschlands erste Professorin für die Erforschung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit an der Berliner Charité, Sabine Gabrysch, warnt vor einem Anstieg

Mehr
Scheuer: Städte sollen härter gegen Verstöße bei E-Scootern vorgehen

Berlin - Angesichts zunehmender Meldungen über Unfälle mit E-Scootern und alkoholisierte Fahrer ruft Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Kommunen auf, härter gegen

Mehr
Baum kritisiert fehlende Attraktivität von FDP

Berlin - Der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) hat den Zustand der FDP scharf kritisiert. "Ihr Vorsitzender, der das Bild der Partei nach wie vor maßgeblich

Mehr

Top Meldungen

Lagarde tritt als IWF-Chefin zurück

Washington - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat ihren Rücktritt angekündigt, um sich auf ihre Kandidatur für das Amt der Präsidentin der

Mehr
Berlin will Ende türkischer Gasbohrungen in Hoheitsgewässern Zyperns

Berlin - Im Streit um türkische Erdgasbohrungen in den Hoheitsgewässern Zyperns hat die Bundesregierung am Dienstag den Ton gegenüber Ankara verschärft. "Die Bundesregierung ruft

Mehr
Vodafone startet erstes 5G-Netz in Deutschland

Der Mobilfunkanbieter Vodafone öffnet als erster Betreiber in Deutschland das 5G-Netz für private Nutzer. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, aktivierte Deutschland-Chef

Mehr