Finanzen

Grüne fürchten zu hohe Belastung durch CO2-Steuer

  • dts - 12. Juli 2019, 17:16 Uhr
Bild vergrößern: Grüne fürchten zu hohe Belastung durch CO2-Steuer
Grünen-Parteitag
dts

.

Berlin - Die europapolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Franziska Brantner, hat mit Blick auf eine Einführung der CO2-Steuer vor einer zu hohen Belastung der Bürger und der Wirtschaft gewarnt. "Klimaschutz muss sozial und wirtschaftsverträglich sein", sagte Brantner dem "Mannheimer Morgen" (Samstagsausgabe).

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete kritisierte, dass sich die Große Koalition bisher nicht auf eine CO2-Steuer habe einigen können. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) stehe "auf verlorenem Posten", sagte Brantner. "Nicht einmal ihr Parteifreund", Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), unterstütze "ihre Pläne offensiv. Auch hier eiert die Koalition nur herum", so die Grünen-Politikerin weiter.

Auch beim Ausstieg aus der Kohle stellte die europapolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion der Großen Koalition ein schlechtes Zeugnis aus. "Sie tut gar nichts, obwohl die Vorschläge der Kohlekommission schon seit mehr als einem halben Jahr auf dem Tisch liegen", sagte Brantner dem "Mannheimer Morgen".

Weitere Meldungen

Bankenkrise im Ausland hätte schwere Folgen für deutsche Wirtschaft

Berlin - Eine Bankenkrise im Ausland hätte erhebliche negative Folgen für die deutsche Wirtschaft, selbst wenn sie auf einen Staat beschränkt bleiben würde. Das geht aus einer

Mehr
Grundsteuerreform: Hauseigentümern droht doppelte Steuererklärung

Berlin - Die Bundesregierung will nach einer Grundsteuerreform von Hausbesitzern aus Bundesländern, die aus der einheitlichen Besteuerung ausscheren, eine doppelte

Mehr
Philosoph Precht will 25-Prozent-Steuer auf Online-Shopping

Berlin - Der Philosoph und Bestseller-Autor Richard David Precht hat die Einführung einer 25-prozentigen Steuer "auf all den Kram, den wir tagein, tagaus online bestellen",

Mehr

Top Meldungen

DIHK sieht Teileinigung zwischen USA und China skeptisch

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sich skeptisch zu der am Freitag verkündeten Teileinigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit geäußert.

Mehr
Otto-Gruppe will sich verstärkt um Schuldenabbau bemühen

Hamburg - Die Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen. Das sagte Vorstandschef Alexander Birken dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Wir

Mehr
Wurst-Skandal führt zu scharfen Kontrollen bei Herstellern

Berlin - Der Skandal um gefährliche Keime in Wurstwaren und ein umfangreicher Rückruf von Frischmilch werden voraussichtlich zu einer Verschärfung der Qualitätskontrollen bei

Mehr