Finanzen

DAX am Mittag im Minus - Anleger warten auf US-Inflationsrate

  • dts - 11. Juli 2019, 12:39 Uhr
Bild vergrößern: DAX am Mittag im Minus - Anleger warten auf US-Inflationsrate
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.330 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Mit Spannung blicken die Anleger auch am Donnerstag in die USA. Dort werden am Nachmittag (deutscher Zeit) neue Inflationsdaten veröffentlicht. Diese dürften Hinweise auf die künftige Zinspolitik der US-Notenbank Fed liefern. An der Spitze der Kursliste stehen am Mittag die Papiere von RWE, Fresenius Medical Care und Fresenius.

Die Aktien von Continental, Covestro und der Deutschen Lufthansa sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 21.643,53 Punkten geschlossen (+0,51 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1266 US-Dollar (+0,11 Prozent).


Weitere Meldungen

Trump meldet Teileinigung mit China - US-Börsen legen deutlich zu

New York - Die US-Börsen haben am Freitag zugelegt, während US-Präsident Donald Trump zumindest eine teilweise Einigung im Handelsstreit mit China verkündet hat. Die Vereinbarung

Mehr
Kräftige Kursgewinne im DAX - SAP legt fast 10 Prozent zu

Frankfurt/Main - Kaufrausch zum Wochenausklang an den deutschen Börsen: Der DAX wurde zum Xetra-Handelsschluss mit 12.511,65 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,86 Prozent

Mehr
DAX am Mittag deutlich im Plus - SAP-Aktie gefragt

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.385 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

DIHK sieht Teileinigung zwischen USA und China skeptisch

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sich skeptisch zu der am Freitag verkündeten Teileinigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit geäußert.

Mehr
Otto-Gruppe will sich verstärkt um Schuldenabbau bemühen

Hamburg - Die Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen. Das sagte Vorstandschef Alexander Birken dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Wir

Mehr
Wurst-Skandal führt zu scharfen Kontrollen bei Herstellern

Berlin - Der Skandal um gefährliche Keime in Wurstwaren und ein umfangreicher Rückruf von Frischmilch werden voraussichtlich zu einer Verschärfung der Qualitätskontrollen bei

Mehr