Brennpunkte

Eurofighter-Absturz: Luftwaffeninspekteur verteidigt Übungsflüge

  • dts - 26. Juni 2019
Bild vergrößern: Eurofighter-Absturz: Luftwaffeninspekteur verteidigt Übungsflüge
Eurofighter
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Inspekteur der Luftwaffe, Ingo Gerhartz, hat Forderungen aus der Politik zurückgewiesen, nach dem Eurofighter-Absturz an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern die Übungsflüge über besiedeltem Gebiet einzustellen. Landes- und Bündnisverteidigung machten es "weiterhin notwendig, über dem realen Gebiet zu üben", sagte Gerhartz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben).

Die heutigen Kampfflugzeuge erforderten entsprechend dimensionierte Übungsräume. "Unter Berücksichtigung der Besiedelungsdichte in Deutschland wird sich daher ein Überfliegen von gänzlich unbewohntem Gebiet nicht darstellen lassen", so der Luftwaffeninspekteur weiter. Es würden viele Maßnahmen getroffen, um Kollisionen zu vermeiden, hob Gerhartz hervor und verwies auf die Einhaltung von Sicherheitsabständen und auf genaue Vorflugbesprechungen über die geplanten Manöver. "Da es sich um sehr komplexe Systeme handelt, lässt sich ein Risiko zwar minimieren, ein Restrisiko bleibt jedoch immer erhalten", sagte Gerhartz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Weitere Meldungen

Sachsen-Anhalt: Wartezeiten auf Krankenwagen oft zu lang

Magdeburg - Patienten in Sachsen-Anhalt müssen bei Notfällen immer öfter lange auf einen Krankenwagen warten. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf die

Mehr
Tödliches Feuer in Saunaklub von Hamminkeln geht auf Brandstiftung zurück

Der tödliche Großbrand in einem Saunaklub im nordrhein-westfälischen Hamminkeln ist nach Polizeiangaben vorsätzlich gelegt worden. Die diesbezüglichen Erkenntnisse eines

Mehr
Sexuelle Belästigungen werden auf den Philippinen verboten

Auf den Philippinen werden sexuelle Belästigungen verboten - obwohl ausgerechnet Präsident Rodrigo Duterte für seine Anzüglichkeiten und Entgleisungen auf diesem Gebiet bekannt

Mehr

Top Meldungen

Neues VW-Getriebe kommt von Seat


Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion

Mehr
Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

Köln - Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. "Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305

Mehr
Importe von Speiseeis legen deutlich zu

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind rund 160.000 Tonnen Speiseeis nach Deutschland importiert worden. Das war eine mehr als doppelt so große Menge wie noch zehn Jahre zuvor

Mehr