Wirtschaft

Ifo-Präsident: Politik muss mehr in Strominfrastruktur investieren

  • dts - 24. Juni 2019, 14:20 Uhr
Bild vergrößern: Ifo-Präsident: Politik muss mehr in Strominfrastruktur investieren
Stromtankstelle für E-Auto
dts

.

München - Ifo-Präsident Clemens Fuest hat die Politik aufgefordert, den Ausbau der Strominfrastruktur voranzutreiben, um so auch den Besitz von Elektroautos attraktiver zu machen. Es müsse mehr Ladesäulen in der Stadt geben, sagte Fuest am Montag dem Fernsehsender n-tv.

Zudem müsse die Infrastruktur in den Ballungszentren auf den flächendeckenden Einsatz von Elektroautos vorbereitet werden. "Denn vor allem da liegt die Zukunft der Elektromobilität." Die Stromleitungen seien aktuell "überhaupt nicht darauf vorbereitet", flächendeckend Elektroautos zu haben, so Fuest weiter. Kaufprämien für Elektroautos sieht er allerdings kritisch.


Weitere Meldungen

Bericht: Halloren plant Einstieg ins Immobiliengeschäft

Halle - Die Halloren Schokoladenfabrik plant einen Einstieg ins Immobiliengeschäft. Auf der Hauptversammlung am 30. August in Halle (Saale) werde eine Satzungsänderung

Mehr
Zuckerwirtschaft fürchtet um ihre Existenz

Berlin - Zuckerfabriken und Rübenbauern sehen ihre wirtschaftliche Zukunft bedroht. Hans-Jörg Gebhard, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ)

Mehr
Glyphosat-Klagen: Bayer-Aufsichtsrat sieht keine raschen Vergleiche

Leverkusen - Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und Aufsichtsrat bei dem Chemiekonzern Bayer, Reiner Hoffmann, rechnet nicht mit schnellen Vergleichen bei den

Mehr

Top Meldungen

DGB-Chef will Boni für Gewerkschaftsmitglieder

Berlin - Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, fordert Boni für Gewerkschaftsmitglieder. "Wir fordern, dass Firmen künftig bei Tarifabschlüssen Boni

Mehr
DIHK sieht trotz Konjunktureintrübung keinen Grund zur "Panik"

Trotz Anzeichen einer Eintrübung der Konjunktur hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vor "Panik" gewarnt. "Die Konjunktur in Deutschland steht unter Druck",

Mehr
Rufe nach vollständigen Regierungsumzug nach Berlin werden lauter

Brüssel - Als Konsequenz der Debatte um Inlandsflüge fordern Politiker mehrerer Fraktionen im Bundestag das Ende der Teilung des Regierungssitzes zwischen Berlin und Bonn. "Im

Mehr