Brennpunkte

Thüringer Verfassungsschutz: Nicht jeder Politiker schützbar

  • dts - 21. Juni 2019, 00:21 Uhr
Bild vergrößern: Thüringer Verfassungsschutz: Nicht jeder Politiker schützbar
Absperrung der Polizei
dts

.

Anzeige

Berlin - Nach Einschätzung des Thüringer Verfassungsschutz-Präsidenten Stephan Kramer kann der Staat weitere politische Morde durch Rechtsextremisten kaum verhindern. "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir solche Individualtäter, die plötzlich kippen, herausfinden, ist ein Lotteriegewinn", sagte Kramer am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner" mit Blick auf das Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke.

Der Staat könne nicht jeden Politiker schützen. Zudem gebe es jenseits von bedrohten Amtsträgern in Deutschland noch "viele, viele Zehntausende mehr, die bedroht und eingeschüchtert werden", wie die Familien von "Zielpersonen", Flüchtlingshelfer oder Journalisten, betonte Kramer. "Die können sie nicht mit Personenschutz versehen. Das ist schlicht und ergreifend unmöglich."

Der Staat kapituliere nicht vor der schieren Zahl der Gefährder, "aber man muss realistisch bleiben", sagte der Verfassungschützer. "Wir warnen immer vor der latenten Gefahr, aber wenn es dann um die konkrete geht, dann sind wir auf glückliche Umstände angewiesen." Bei 12.700 gewaltbereiten Rechtsextremisten in Deutschland "können Sie sich selber ausrechnen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass wir diese 24 Stunden, sieben Tage die Woche auf dem Radarschirm haben, um festzustellen, ob die eine oder der andere jetzt gerade aktiv wird oder plötzlich den Knacks kriegt am Abendbrottisch und zu einem Anschlag umsetzt".

Weitere Meldungen

Sachsen-Anhalt: Wartezeiten auf Krankenwagen oft zu lang

Magdeburg - Patienten in Sachsen-Anhalt müssen bei Notfällen immer öfter lange auf einen Krankenwagen warten. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf die

Mehr
Tödliches Feuer in Saunaklub von Hamminkeln geht auf Brandstiftung zurück

Der tödliche Großbrand in einem Saunaklub im nordrhein-westfälischen Hamminkeln ist nach Polizeiangaben vorsätzlich gelegt worden. Die diesbezüglichen Erkenntnisse eines

Mehr
Sexuelle Belästigungen werden auf den Philippinen verboten

Auf den Philippinen werden sexuelle Belästigungen verboten - obwohl ausgerechnet Präsident Rodrigo Duterte für seine Anzüglichkeiten und Entgleisungen auf diesem Gebiet bekannt

Mehr

Top Meldungen

Neues VW-Getriebe kommt von Seat


Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion

Mehr
Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

Köln - Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. "Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305

Mehr
Importe von Speiseeis legen deutlich zu

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind rund 160.000 Tonnen Speiseeis nach Deutschland importiert worden. Das war eine mehr als doppelt so große Menge wie noch zehn Jahre zuvor

Mehr