Technologie

Justizministerium plant Erweiterung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz

  • dts - 20. Juni 2019
Bild vergrößern: Justizministerium plant Erweiterung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz
Justizministerium
dts

.

Berlin - Vor dem Hintergrund der Hetze im Netz gegen den getöteten Regierungspräsidenten Walter Lübcke fordert das Justizministerium soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter auf, konsequent gegen Hassreden im Internet vorzugehen. "Hass ist das Bindeglied der Extremisten. Aus Worten werden Taten", sagte Gerd Billen, Staatssekretär im Justizministerium, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben).

Soziale Netzwerke seien "verpflichtet ihre Userinnen und User zu schützen und strafbare Kommentare zu löschen oder zu sperren". Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz habe man dafür die rechtliche Grundlage geschaffen. Im Laufe des Jahres werde es einen Vorschlag zur Weiterentwicklung des Gesetzes geben, so Billen weiter. Der Staatssekretär forderte auch mehr gesellschaftliche Unterstützung für Menschen, die Hassrede ausgesetzt sind. "Wir müssen uns mehr um die kümmern, die täglich Zielscheibe von Angriffen im Netz und im persönlichen Alltag werden", sagte Billen den Funke-Zeitungen. "Bürgermeister, Journalistinnen, Bloggerinnen, Pfarrer - sie, die sich täglich für Meinungsfreiheit, Vielfalt, Rechtsstaat und Demokratie einsetzen, brauchen mehr Unterstützung."

Weitere Meldungen

FDP verlangt Recht auf Verschlüsselung im digitalen Raum

Berlin - Die FDP fordert ein internationales Recht auf Verschlüsselung im digitalen Raum. "Wer die Menschenrechte auf Meinungsfreiheit und Privatsphäre sowie die Pressefreiheit

Mehr
Grünen-Chef will europäisches Gegengewicht zu US-Internetfirmen

Berlin - Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck will im Internet ein europäisches Gegengewicht zu den US-Internetgiganten Google, Apple, Facebook und Amazon schaffen. Er sei für

Mehr
Sicher vor Fake-Shops


Es gibt Läden, die gibt es gar nicht. Was in der City sofort auffallen würde, kann im Internet verborgen bleiben: ein Fake-Shop. Experten wissen, wie man sie enttarnt. Das

Mehr

Top Meldungen

Bundestag bringt Teilabschaffung des Soli auf den Weg

Berlin - Der Bundestag hat die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für den Großteil der Bundesbürger auf den Weg gebracht. 369 Abgeordnete stimmten am Donnerstag in

Mehr
Bericht: Regierung plant Millionen-Subventionen für Zeitungen

Berlin - Nachdem Zeitungsverlage zuletzt immer lauter Alarm geschlagen haben, dass sich das Austragen gedruckter Exemplare vor allem auf dem Land kaum noch finanzieren lässt,

Mehr
Deutsche Wirtschaft wächst kaum - entgeht aber Rezession

Die deutsche Wirtschaft ist über die Sommermonate kaum gewachsen - eine Rezession gibt es aber nicht. Zwischen Juli und September legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich

Mehr