Wirtschaft

Zahl der Baugenehmigungen leicht gesunken

  • AFP - 19. Juni 2019, 10:38 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der Baugenehmigungen leicht gesunken
Baustelle für Sozialwohnungen in Hamburg
Bild: AFP

Die Zahl der Baugenehmigungen ist im ersten Quartal leicht gesunken. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, genehmigten die Bauämter von Januar bis April insgesamt 105.800 neue Wohnungen. Das waren 1,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der Baugenehmigungen ist im ersten Quartal leicht gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, genehmigten die Bauämter von Januar bis April insgesamt 105.800 neue Wohnungen. Das waren 1,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Genehmigungen galten sowohl für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden.

In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden von Januar bis April rund 92.000 Wohnungen genehmigt. Dies waren 1300 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Gestiegen ist ausschließlich die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser. Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sowie Mehrfamilienhäuser sank hingegen.

"Die Baupolitik in Deutschland ist größtenteils eingeschlafen", erklärte der Präsident des Spitzenverbands der Immobilienwirtschaft ZIA, Andreas Mattner. "Offenbar schreckt Regulierung ab". Er prophezeite: "Mietpreisdeckel und Modernisierungsstopp werden noch weitere Tribute fordern." Er forderte niedrigere Steuern auf den Grunderwerb, eine höhere steuerliche Abschreibung von Bauprojekten sowie mehr Digitalisierung in den Bauämtern. Außerdem solle der Staat das Wohngeld erhöhen.

Weitere Meldungen

Verkehrsministerium verteidigt Abschluss der Maut-Verträge vor EuGH-Urteil

Das Bundesverkehrsministerium hat die Vertragsabschlüsse zur Einführung einer Pkw-Maut, die noch vor dem Gerichtsurteil aus Luxemburg erfolgt waren, verteidigt. Ein Abwarten des

Mehr
PepsiCo kauft südafrikanischen Lebensmittelhersteller Pioneer Foods

Der US-Lebensmittelkonzern PepsiCo drängt auf den afrikanischen Markt und kauft für umgerechnet knapp 1,6 Milliarden Euro den südafrikanischen Nahrungsmittelhersteller Pioneer

Mehr
BDI fordert in Klimadebatte Fördermittel für Gebäudesanierung und Öko-Kraftstoffe

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert in der Debatte um mehr Klimaschutz eine Ausweitung der Förderung für Gebäudesanierung und neue Technologien im

Mehr

Top Meldungen

Zuckerwirtschaft fürchtet um ihre Existenz

Berlin - Zuckerfabriken und Rübenbauern sehen ihre wirtschaftliche Zukunft bedroht. Hans-Jörg Gebhard, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ)

Mehr
Glyphosat-Klagen: Bayer-Aufsichtsrat sieht keine raschen Vergleiche

Leverkusen - Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und Aufsichtsrat bei dem Chemiekonzern Bayer, Reiner Hoffmann, rechnet nicht mit schnellen Vergleichen bei den

Mehr
DGB-Chef will Boni für Gewerkschaftsmitglieder

Berlin - Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, fordert Boni für Gewerkschaftsmitglieder. "Wir fordern, dass Firmen künftig bei Tarifabschlüssen Boni

Mehr