Technologie

EU-Roaming: Mehr Sicherheit im Urlaub?

  • Ralf Loweg/cid - 18. Juni 2019, 12:15 Uhr
Bild vergrößern: EU-Roaming: Mehr Sicherheit im Urlaub?
cid Groß-Gerau - Die neue EU-Roaming-Verordnung soll das Surfen für Urlauber sicherer machen. G Data Software AG

Deutsche Urlauber verzichten zunehmend auf die Nutzung von WLAN-Netzen, wie eine aktuelle Security-Studie von 'G Data' ergibt. Stattdessen verlassen sich die Reisenden auf ihr eigenes Datenvolumen. Das zeige nach Ansicht der Experten, dass die EU-Roaming-Verordnung erheblichen Einfluss auf die IT-Sicherheit hat.


Deutsche Urlauber verzichten zunehmend auf die Nutzung von WLAN-Netzen, wie eine aktuelle Security-Studie von "G Data" ergibt. Stattdessen verlassen sich die Reisenden auf ihr eigenes Datenvolumen. Das zeige nach Ansicht der Experten, dass die EU-Roaming-Verordnung erheblichen Einfluss auf die IT-Sicherheit hat.

Urlauber müssen nicht mehr auf öffentliches WLAN zurückgreifen, über das Kriminelle persönliche Daten mitlesen können. Das Sicherheitsbewusstsein zeigt sich auch bei der Wahl der Zahlungsmethoden im Urlaubsort. 86 Prozent der Deutschen bevorzugt Bargeld, Mobile Payment findet kaum Zuspruch.

"Cyber-Kriminelle nutzen in Urlaubsregionen besonders gerne WLAN-Netze, um ahnungslose Urlauber anzugreifen und deren Daten mitzulesen", erklärt Tim Berghoff, G Data Security Evangelist. "Dass die Deutschen im Urlaub mittlerweile eher auf ihr Datenkontingent zurückgreifen, als auf öffentliches WLAN, ist aus Sicht der IT-Sicherheit sehr zu begrüßen. Dies zwingt die Täter dazu sich andere Wege zu überlegen, um Urlauber anzugreifen."

Mehr als jeder dritte Deutsche nutzt auf Reisen sein eigenes Datenkontingent anstelle von öffentlichen WLAN-Netzen. 2018 lag dieser Anteil bei der G Data-Studie noch bei nur 23 Prozent. Die Nutzung von WLAN-Netzen lag 2018 bei fast 50 Prozent und ist 2019 auf 37 Prozent zurückgegangen.

Weitere Meldungen

Datenschutz für Google Street View auf dem Prüfstand

Hamburg - Die deutsche Datenschutzpraxis für den Panorama-Bilderdienst Google Street View steht auf dem Prüfstand. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf den

Mehr
US-Botschafterin Mosbacher will China vom Netzausbau ausschließen

Warschau - Die US-Botschafterin in Polen, Georgette Mosbacher, hat den Einfluss des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei deutlich kritisiert und gefordert, China vom

Mehr
Innenminister wollen Facebook-Server nach Europa holen

Berlin - Unternehmen wie Facebook sollen ihre Server künftig auch in Europa aufstellen müssen - wenn es nach den Vorstellungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und

Mehr

Top Meldungen

PR-Experte Edelman: Skandale haben Marke Deutschland beschädigt

New York - Deutschlands Ruf als Wirtschaftsnation hat nach Ansicht des Chefs der US-Kommunikationsagentur Edelman, Richard Edelman, im vergangenen Jahr schweren Schaden genommen.

Mehr
Volkswirte verteidigen Schuldenbremse

Berlin - Deutschlands Wirtschaftswissenschaftler halten mehrheitlich nichts davon, dass der Staat unbegrenzt Schulden aufnimmt - trotz historisch niedriger Zinsen, trotz Rufen

Mehr
Erzeugerpreise im September um 0,1 Prozent gesunken

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im September 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozent gesunken. Gegenüber dem Vormonat stiegen sie um 0,1

Mehr