Wirtschaft

Vereinbarung zur Zukunftssicherung für Opelwerk in Kaiserslautern getroffen

  • AFP - 18. Juni 2019, 11:44 Uhr
Bild vergrößern: Vereinbarung zur Zukunftssicherung für Opelwerk in Kaiserslautern getroffen
Opel-Werk in Rüsselsheim
Bild: AFP

Opel-Geschäftsführung und Betriebsrat haben eine Zukunftsvereinbarung für das Werk in Kaiserslautern getroffen. Die Parteien beschlossen unter anderem den Aufbau einer neuen Anlage zur Verarbeitung von Stahl sowie eine Fortführung des Programms für Altersteilzeit.

Anzeige

Opel-Geschäftsführung und Betriebsrat haben eine Zukunftsvereinbarung für das Werk in Kaiserslautern getroffen. Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, beschlossen die Parteien unter anderem den Aufbau einer neuen Anlage zur Verarbeitung von Stahl. Außerdem sollten weitere Investitionen, mit denen die Auslastung des Werks gesichert werden sollen, "fortlaufend geprüft" werden. Schließlich sollen weitere ältere Beschäftigte das Werk über Altersteilzeitmodelle verlassen, um die Lohnkosten zu senken.

Im Gegenzug sollen Auszubildende bis 2023 unbefristet übernommen werden. "Mit der Vereinbarung sichern wir die Zukunft dieses traditionsreichen Standorts nachhaltig", erklärte Personal-Geschäftsführer Ralph Wangemann. Der Betriebsratsvorsitzende am Standort Kaiserslautern, Lothar Sorger, erklärte: "Wir haben gemeinsam mit der Geschäftsleitung eine gute Vereinbarung getroffen, die den Standort Kaiserslautern stabilisiert und eine gute Basis für die weitere Entwicklung bildet".

Der krisengeschüttelte Autobauer Opel, der seit 2017 zur französischen PSA-Gruppe gehört, beschäftigt in Kaiserslautern rund 1700 Mitarbeiter. Daneben hat die Marke mit dem Blitz noch Werke in Eisenach und Rüsselsheim. Für Eisenach gibt es bereits eine ähnliche Vereinbarung, für Rüsselsheim laufen derzeit noch die Verhandlungen. Insgesamt beschäftigt Opel in Deutschland Stand Ende vergangenen Jahres 16.550 Menschen.

Weitere Meldungen

Neues VW-Getriebe kommt von Seat


Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion

Mehr
Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

Köln - Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. "Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305

Mehr
Importe von Speiseeis legen deutlich zu

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind rund 160.000 Tonnen Speiseeis nach Deutschland importiert worden. Das war eine mehr als doppelt so große Menge wie noch zehn Jahre zuvor

Mehr

Top Meldungen

Hitzewelle lässt Getreideernte schrumpfen

Die Hitzeperiode der vergangenen Wochen hat ihre Spuren im Getreide hinterlassen. Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) senkte am Dienstag seine Ernteprognose ab. Ging der

Mehr
Zigarettenabsatz im zweiten Quartal gesunken

Wiesbaden - Im zweiten Quartal 2019 sind in Deutschland 6,6 Prozent weniger Zigaretten versteuert worden als im Vorjahresquartal. Die versteuerte Menge sank auf 19,1 Milliarden

Mehr
Bericht: Finanzministerium sieht Facebook-Währung "Libra" kritisch

Das Bundesfinanzministerium sieht die geplante Facebook-Kryptowährung "Libra" einem Medienbericht zufolge kritisch und warnt vor einer möglichen Bedrohung des Euro. "Gemeinsam mit

Mehr