Lifestyle

Hochschulrektorenpräsident beklagt massive Wissenslücken bei Abiturienten

  • AFP - 18. Juni 2019, 09:53 Uhr
Bild vergrößern: Hochschulrektorenpräsident beklagt massive Wissenslücken bei Abiturienten
Hochschulrektorenpräsident beklagt Wissenslücken
Bild: AFP

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Peter-André Alt, hat massive Wissenslücken bei deutschen Abiturienten beklagt. 'Es gibt gravierende Mängel, was die Studierfähigkeit zahlreicher Abiturienten angeht', sagte er.

Anzeige

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Peter-André Alt, hat massive Wissenslücken bei deutschen Abiturienten beklagt. "Es gibt gravierende Mängel, was die Studierfähigkeit zahlreicher Abiturienten angeht", sagte Alt den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Dienstag. Es stimme häufig nicht, dass mit dem Abitur die Voraussetzungen für das Studium erfüllt seien. Besonders gelte dies für Fächer mit Mathematik als Grundlage.

Betroffen seien neben Ingenieurswissenschaften und Naturwissenschaften auch Volks- und Betriebswirtschaftslehre, sagte der Literaturwissenschaftler. Selbst in seinem Fach werde es immer schwieriger, Studenten in Seminaren zum Lesen zu bringen. "Da hat es offenbar eine erhebliche Verschlechterung innerhalb der letzten fünf Jahre gegeben", sagte der HRK-Präsident.

Als eine Ursache bezeichnete er die veränderten Lesegewohnheiten in Zeiten der Digitalisierung. Alt plädierte dafür, dass Eltern und Schule darauf bestehen, das Handy auch einmal für längere Zeit auszuschalten.

Weitere Meldungen

Jede dritte Frau durchsuchte schon heimlich Handy von Partner

Jede dritte Frau hat schon einmal heimlich das Handy ihres Partners durchsucht. Bei den Männern gab dies jeder fünfte Teilnehmer einer Umfrage des Vergleichsportals Verivox

Mehr
Etwa jeder Fünfte lebt in einem Singlehaushalt

Etwa jeder fünfte Mensch in Deutschland lebt in einem Singlehaushalt. Von den im vergangenen Jahr gezählten 41,4 Millionen privaten Haushalten stellten Einpersonenhaushalte mit 42

Mehr
Bornheim: Man kann die "Tagesschau" nicht "künstlich jünger machen"

Berlin - Der künftige ARD-Aktuell-Chefredakteur Marcus Bornheim sieht die "Tagesschau" nicht als ein Format, welches man einfach verjüngen kann. "Die `Tagesschau` ist recht

Mehr

Top Meldungen

Neues VW-Getriebe kommt von Seat


Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion

Mehr
Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

Köln - Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. "Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305

Mehr
Importe von Speiseeis legen deutlich zu

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind rund 160.000 Tonnen Speiseeis nach Deutschland importiert worden. Das war eine mehr als doppelt so große Menge wie noch zehn Jahre zuvor

Mehr