Finanzen

DAX mit leichtem Minus - Lufthansa-Aktie bricht ein

  • dts - 17. Juni 2019, 17:46 Uhr
Bild vergrößern: DAX mit leichtem Minus - Lufthansa-Aktie bricht ein
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Zum Wochenstart hat der DAX leicht nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.085,82 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,09 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsende die Wertpapiere der Deutschen Bank, gefolgt von den Aktien von Wirecard und den Papieren von SAP. Die Anteilsscheine der Lufthansa brachen wegen der reduzierten Gewinnerwartung für 2019 um über 11 Prozent ein und rangierten kurz vor Handelsschluss am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1234 US-Dollar (+0,19 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.340,25 US-Dollar gezahlt (-0,12 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 38,36 Euro pro Gramm.

Weitere Meldungen

DAX startet im Minus - Henkel-Aktie legt nach Bilanzzahlen zu

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.190 Punkten berechnet.

Mehr
US-Börsen uneinheitlich - Dollar nahezu unverändert

New York - Die US-Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.783,59 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,33 Prozent

Mehr
DAX im Minus - Deutsche-Bank-Aktie lässt stark nach

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.230,07 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,40 Prozent im Vergleich

Mehr

Top Meldungen

Bundestag bringt Teilabschaffung des Soli auf den Weg

Berlin - Der Bundestag hat die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für den Großteil der Bundesbürger auf den Weg gebracht. 369 Abgeordnete stimmten am Donnerstag in

Mehr
Bericht: Regierung plant Millionen-Subventionen für Zeitungen

Berlin - Nachdem Zeitungsverlage zuletzt immer lauter Alarm geschlagen haben, dass sich das Austragen gedruckter Exemplare vor allem auf dem Land kaum noch finanzieren lässt,

Mehr
Deutsche Wirtschaft wächst kaum - entgeht aber Rezession

Die deutsche Wirtschaft ist über die Sommermonate kaum gewachsen - eine Rezession gibt es aber nicht. Zwischen Juli und September legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich

Mehr