Technologie

Schnelles Internet: Mercedes mischt mit

  • Ralf Loweg/cid - 17. Juni 2019, 15:31 Uhr
Bild vergrößern: Schnelles Internet: Mercedes mischt mit
cid Groß-Gerau - Autobauer Mercedes errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefonica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion. Daimler

Die Mission 'schnelles Internet' nimmt in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Denn ab sofort mischt auch die Autoindustrie auf diesem Gebiet mit. Mercedes-Benz errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der 'Factory 56' in Sindelfingen das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion.


Die Mission "schnelles Internet" nimmt in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Denn ab sofort mischt auch die Autoindustrie auf diesem Gebiet mit. Mercedes-Benz errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der "Factory 56" in Sindelfingen das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion.

In einem über 20.000 Quadratmeter großen Bereich wird der Mobilfunkstandard 5G in einem Innovationsprojekt erstmals in der laufenden Produktion eingesetzt. Die dort gewonnenen Erfahrungen sollen in die künftigen Einsätze in weiteren Werken aktiv mit einfließen, teilt Daimler mit.

"Als Erfinder des Automobils bringen wir jetzt die Digitalisierung in der Produktion auf ein neues Level. Mit der Installation eines lokalen 5G-Netzes wird die Vernetzung aller Anlagen und Maschinen in den Fabriken von Mercedes-Benz Cars künftig noch intelligenter und damit effizienter", verspricht Jörg Burzer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Und das eröffne komplett neue Chancen für die Produktion.

Ein Vorteil der Nutzung eines lokalen 5G-Netzes besteht laut Mercedes darin, dass sensible Produktionsdaten nicht Dritten zur Verfügung gestellt werden müssen. Telefónica Deutschland setzt sich mit dem neuen Partner ebenfalls hohe Ziele. "Wir läuten das 5G-Zeitalter für den Industriestandort Deutschland ein und bauen das modernste Mobilfunknetz für eine der modernsten Automobilfabriken der Welt", sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland.

Weitere Meldungen

Thüringer Verfassungsschutzchef für Geheimdienstkooperation im Netz

Erfurt - Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, hat sich für eine Zusammenarbeit der Inlandsgeheimdienste des Bundes und der Länder ausgesprochen, um

Mehr
Bundesregierung kritisiert Facebooks Verschlüsselungspläne

Berlin - Die Bundesregierung hat Facebook wegen seiner Verschlüsselungspläne für die eigenen Messenger-Dienste kritisiert. Auf Anfrage der "Welt am Sonntag" äußerte sich das

Mehr
Künast will Ausweitung des NetzDG auf Computerspiele

Berlin - Die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert eine stärkere Regulierung von Computerspielen. "Teilweise sind es die Spiele selbst, teilweise sind es die Chatspalten, in

Mehr

Top Meldungen

DIHK sieht Teileinigung zwischen USA und China skeptisch

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sich skeptisch zu der am Freitag verkündeten Teileinigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit geäußert.

Mehr
Otto-Gruppe will sich verstärkt um Schuldenabbau bemühen

Hamburg - Die Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen. Das sagte Vorstandschef Alexander Birken dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Wir

Mehr
Wurst-Skandal führt zu scharfen Kontrollen bei Herstellern

Berlin - Der Skandal um gefährliche Keime in Wurstwaren und ein umfangreicher Rückruf von Frischmilch werden voraussichtlich zu einer Verschärfung der Qualitätskontrollen bei

Mehr