Technologie

Schnelles Internet: Mercedes mischt mit

  • Ralf Loweg/cid - 17. Juni 2019, 15:31 Uhr
Bild vergrößern: Schnelles Internet: Mercedes mischt mit
cid Groß-Gerau - Autobauer Mercedes errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefonica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion. Daimler

Die Mission 'schnelles Internet' nimmt in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Denn ab sofort mischt auch die Autoindustrie auf diesem Gebiet mit. Mercedes-Benz errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der 'Factory 56' in Sindelfingen das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion.


Die Mission "schnelles Internet" nimmt in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Denn ab sofort mischt auch die Autoindustrie auf diesem Gebiet mit. Mercedes-Benz errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der "Factory 56" in Sindelfingen das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion.

In einem über 20.000 Quadratmeter großen Bereich wird der Mobilfunkstandard 5G in einem Innovationsprojekt erstmals in der laufenden Produktion eingesetzt. Die dort gewonnenen Erfahrungen sollen in die künftigen Einsätze in weiteren Werken aktiv mit einfließen, teilt Daimler mit.

"Als Erfinder des Automobils bringen wir jetzt die Digitalisierung in der Produktion auf ein neues Level. Mit der Installation eines lokalen 5G-Netzes wird die Vernetzung aller Anlagen und Maschinen in den Fabriken von Mercedes-Benz Cars künftig noch intelligenter und damit effizienter", verspricht Jörg Burzer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Und das eröffne komplett neue Chancen für die Produktion.

Ein Vorteil der Nutzung eines lokalen 5G-Netzes besteht laut Mercedes darin, dass sensible Produktionsdaten nicht Dritten zur Verfügung gestellt werden müssen. Telefónica Deutschland setzt sich mit dem neuen Partner ebenfalls hohe Ziele. "Wir läuten das 5G-Zeitalter für den Industriestandort Deutschland ein und bauen das modernste Mobilfunknetz für eine der modernsten Automobilfabriken der Welt", sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland.

Weitere Meldungen

5G-Ausbau: Unionspolitiker wollen Alternativen zu Huawei

Berlin - In der Unionsfraktion des Bundestages formiert sich neuer Widerstand gegen eine Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei am Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes in

Mehr
Der Ärger mit den Updates


Updates sind in der digitalen Welt der Schlüssel zum Erfolg. Doch was ist, wenn sie ausbleiben? Gerade erst wurde das neue Smartphone gekauft, schon gibt es keine

Mehr
Streaming-Boom im Sport


Streamingdienste haben auch im Sport Hochkonjunktur. Dazn beispielsweise wird durch neue Rechte-Deals zum wahrhaften sportlichen Schwergewicht. Noch ist Bezahlsender Sky

Mehr

Top Meldungen

Iran stoppt westliche Tanker

Teheran - Der Iran hat am Freitag vorübergehend zwei westliche Tanker in der Straße von Hormus gestoppt. Zunächst wurde die unter britischer Flagge und zu einem schwedischen

Mehr
Wohnungswirtschaft fordert Fernwärme-Reform

Berlin - Die Bau- und Wohnungswirtschaft drängt auf eine Liberalisierung des Fernwärmemarkts. Das Regelwerk für die Branche sei "veraltet" und müsse "dringend überarbeitet

Mehr
Frankreichs Finanzminister fordert neuen Wachstumspakt für Europa

Paris - Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat die künftige Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, aufgefordert, Europa wirtschaftlich und politisch zu

Mehr