News

Mercedes fährt auf der 5G-Bühne

  • Ralf Loweg - 17. Juni 2019, 15:33 Uhr
Bild vergrößern: Mercedes fährt auf der 5G-Bühne
mid Groß-Gerau - Automobilhersteller Mercedes errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefonica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion. Daimler

Die Mission 'schnelles Internet' nimmt in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Denn ab sofort mischt auch die Autoindustrie auf diesem Gebiet mit. Mercedes-Benz errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der 'Factory 56' in Sindelfingen das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion.


Die Mission "schnelles Internet" nimmt in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Denn ab sofort mischt auch die Autoindustrie auf diesem Gebiet mit. Mercedes-Benz errichtet zusammen mit dem Telekommunikations-Unternehmen Telefónica Deutschland und dem Netzwerkausrüster Ericsson in der "Factory 56" in Sindelfingen das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Automobilproduktion.

In einem über 20.000 Quadratmeter großen Bereich wird der Mobilfunkstandard 5G in einem Innovationsprojekt erstmals in der laufenden Produktion eingesetzt. Die dort gewonnenen Erfahrungen sollen in die künftigen Einsätze in weiteren Werken aktiv mit einfließen, teilt Daimler mit.

"Als Erfinder des Automobils bringen wir jetzt die Digitalisierung in der Produktion auf ein neues Level. Mit der Installation eines lokalen 5G-Netzes wird die Vernetzung aller Anlagen und Maschinen in den Fabriken von Mercedes-Benz Cars künftig noch intelligenter und damit effizienter", verspricht Jörg Burzer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Und das eröffne komplett neue Chancen für die Produktion.

Ein Vorteil der Nutzung eines lokalen 5G-Netzes besteht laut Mercedes darin, dass sensible Produktionsdaten nicht Dritten zur Verfügung gestellt werden müssen. Telefónica Deutschland setzt sich mit dem neuen Partner ebenfalls hohe Ziele. "Wir läuten das 5G-Zeitalter für den Industriestandort Deutschland ein und bauen das modernste Mobilfunknetz für eine der modernsten Automobilfabriken der Welt", sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland. Das klingt wie ein Griff nach den Sternen.

Weitere Meldungen

EU-Gericht entscheidet im Streit um Markenschutz für den Zauberwürfel

In einem jahrelangen Streit um den Markenschutz für den als "Rubik's Cube" bekannten Zauberwürfel wird heute (09.30 Uhr) ein Urteil des Gerichts der Europäischen Union erwartet.

Mehr
Gute Quartalszahlen bescheren Tesla-Aktie Höhenflug

Gute Quartalszahlen und Neuigkeiten aus China haben der Aktie des Elektroautobauers Tesla einen Höhenflug beschwert. Der Aktienkurs stieg am Mittwoch im Handel nach Börsenschluss

Mehr
Auch Lidl will Nutri-Score einführen

Lidl will künftig ebenso wie die Handelsketten Aldi Nord und Aldi Süd die Nährwertampel Nutri-Score einführen. Wie Lidl am Mittwoch in Neckarsulm mitteilte, soll dies Kunden "bei

Mehr

Top Meldungen

IW-Studie: Steigendes Rentenalter wirkt wie Konjunkturprogramm

Köln - Ein steigendes Rentenalter stabilisiert das Rentensystem, senkt die Beiträge und wirkt wie ein Konjunkturprogramm. Das ergab inmitten der Debatte um die Anhebung des

Mehr
Bericht: Erdölkonzerne gaben seit 2010 250 Millionen Euro für EU-Lobbyarbeit aus

Die fünf größten Erdölkonzerne oder Branchenverbände haben einer Untersuchung zufolge seit 2010 mehr als 250 Millionen Euro für Lobbyarbeit bei der Europäischen Union ausgegeben.

Mehr
Studie: Umsätze mit Fernsehwerbung schrumpfen erstmals

Frankfurt/Main - Der Umsatz mit Werbung im linearen Fernsehen ist im vergangenen Jahr zum ersten Mal zurückgegangen. Das geht aus Berechnungen der Beratungsgesellschaft

Mehr