Lifestyle

Zweitwohnung: Das sollten Sie wissen

  • Ralf Loweg/wid - 17. Juni 2019, 14:17 Uhr
Bild vergrößern: Zweitwohnung: Das sollten Sie wissen
wid Groß-Gerau - Zahlreiche Kosten für eine doppelte Haushaltsführung lassen sich von der Steuer absetzen. Bru-nO / pixabay.com

Viele Arbeitnehmer unterhalten eine Zweitwohnung. Der Hauptgrund: Die Entfernung zwischen Arbeitsort und Hauptwohnsitz ist zu weit entfernt für die tägliche Fahrt. Den Betroffenen entstehen dabei etliche Ausgaben, die doppelt gezahlt werden müssen.


Viele Arbeitnehmer unterhalten eine Zweitwohnung. Der Hauptgrund: Die Entfernung zwischen Arbeitsort und Hauptwohnsitz ist zu weit entfernt für die tägliche Fahrt. Den Betroffenen entstehen dabei etliche Ausgaben, die doppelt gezahlt werden müssen wie Miete, Nebenkosten, Strom, Heizung, Möbel, die Rundfunkgebühren oder der Kfz-Stellplatz.

Diese und viele weitere Kosten für eine doppelte Haushaltsführung lassen sich von der Steuer absetzen. Seit 2014 galt eine monatliche Obergrenze von 1.000 Euro. Berufstätige mit einer Zweitwohnung in kostspieligen Wohnorten wie München, Frankfurt oder Düsseldorf liegen bereits mit der Monatsmiete häufig über der 1.000-Euro-Grenze.

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat diese Obergrenze in seinem Urteil mit Aktenzeichen VI R 18/17 gekippt: Fielen die Ausgaben für notwendige Einrichtungsgegenstände wie Küche, Bett, Schrank, Tisch, Stühle, Kühlschrank, Duschvorhang oder Nachttisch bislang in die Maximalsumme von 1.000 Euro im Monat, sind die tatsächlichen Kosten dieser Gegenstände zusätzlich absetzbar.

Dabei gilt: Einrichtungsgegenstände, die nicht mehr als 800 Euro (410 Euro bis 2018) netto kosten, können noch im Anschaffungsjahr steuerlich geltend gemacht werden. Einrichtungsgegenstände, die dagegen den Nettowert von 800 Euro (410 Euro bis 2018) übersteigen, sind über mehrere Jahre abzuschreiben.

Weitere Meldungen

Neue EU-Richtlinie stärkt Väter


Fast unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit ist am 1. Juli eine EU-Richtlinie zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Kraft getreten. Sie stärkt die Rechte

Mehr
Was passiert mit dem Gaspreis?


Die Erdgasbranche schlägt vor, die Energiesteuern auf Erdgas und Heizöl anzuheben. Doch was bringt das dem Verbraucher? Nach aktuellen Berechnungen würde ein

Mehr
Teddybär: Auf die Größe kommt es an


Auch im digitalen Zeitalter hat der Teddybär in den meisten Kinderzimmern noch lange nicht ausgespielt. Doch wer seinen Kleinen ein solches Plüschtier kaufen möchte,

Mehr

Top Meldungen

Frankreichs Finanzminister fordert neuen Wachstumspakt für Europa

Paris - Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat die künftige Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, aufgefordert, Europa wirtschaftlich und politisch zu

Mehr
Bericht: Draghi will Kurs der EZB lockern

Frankfurt/Main - In den letzten Monaten seiner Amtszeit will EZB-Präsident Mario Draghi seiner Nachfolgerin Christine Lagarde den Start erleichtern. Das berichtet das

Mehr
Bericht: Thyssenkrupp-Chef kündigt Sparpaket an

Essen - In einem Brandbrief an die Mitarbeiter hat der Vorstandsvorsitzende von Thyssenkrupp, Guido Kerkhoff, am Freitag vergangener Woche laut eines Medienberichts ein fast

Mehr