Finanzen

Waldbesitzer fordern Geld aus CO2-Bepreisung

  • dts - 14. Juni 2019, 10:01 Uhr
Bild vergrößern: Waldbesitzer fordern Geld aus CO2-Bepreisung
Auspuff
dts

.

Berlin - Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), Hans-Georg von der Marwitz, hat eine finanzielle Entschädigung für den Beitrag der Waldbesitzer zum Klimaschutz gefordert. "Die Waldbesitzer müssen von den Einnahmen aus einer CO2-Abgabe profitieren, unabhängig davon, welches Modell sich am Ende durchsetzt", sagte von der Marwitz der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Die AGDW vertritt die Interessen von rund zwei Millionen kommunalen und privaten Waldeigentümern in Deutschland. "Die Wälder erfüllen eine wichtige Funktion für den Klimaschutz, sie binden jährlich 52 Millionen Tonnen CO2 aus der Atmosphäre. Dazu leistet die nachhaltige Waldbewirtschaftung einen entscheidenden Beitrag", so der AGDW-Präsident weiter. Seine Sorge sei, "dass dieser Beitrag in der aktuellen Debatte rund um den Klimaschutz einfach eingepreist, aber nicht bezahlt" werde.

Die Waldbesitzer müssten finanziell in die Lage versetzt werden, die Wälder weiterhin zu pflegen. Das werde immer schwieriger - nicht zuletzt wegen der klimatischen Bedingungen, sagte von der Marwitz. Dürre- und Sturmschäden sowie der Borkenkäferbefall haben den Wäldern schwer zugesetzt. Die Unionsparteien, für die der AGDW-Präsident im Bundestag sitzt, haben noch zu keiner einheitlichen Haltung in der Frage einer CO2-Bepreisung gefunden.

In der Diskussion sind sowohl eine Steuer auf Treibhausgase als auch eine Ausweitung des CO2-Zertifikatehandels.

Weitere Meldungen

Frankreichs Finanzminister fordert neuen Wachstumspakt für Europa

Paris - Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat die künftige Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, aufgefordert, Europa wirtschaftlich und politisch zu

Mehr
Bericht: Draghi will Kurs der EZB lockern

Frankfurt/Main - In den letzten Monaten seiner Amtszeit will EZB-Präsident Mario Draghi seiner Nachfolgerin Christine Lagarde den Start erleichtern. Das berichtet das

Mehr
Gates-Stiftung setzt auf digitales Geld

Chantilly - Melinda Gates nimmt am Donnerstag am G7-Treffen der Finanzminister in Chantilly bei Paris teil, um zusammen mit der französischen Regierung für einen Programmpunkt zu

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Thyssenkrupp-Chef kündigt Sparpaket an

Essen - In einem Brandbrief an die Mitarbeiter hat der Vorstandsvorsitzende von Thyssenkrupp, Guido Kerkhoff, am Freitag vergangener Woche laut eines Medienberichts ein fast

Mehr
Flixbus treibt Expansion voran


Einst galt Flixbus als Pionier. Dort inzwischen hat sich das Unternehmen über die Grenzen von Deutschland hinaus einen Namen gemacht. Und der Expansionskurs soll jetzt mit

Mehr
Heil verlagert Arbeitsplätze ins Braunkohlerevier

Berlin - Die ostdeutschen Braunkohleregionen sollen als Ausgleich für den Kohleausstieg neue Arbeitsplätze in Behörden und Verwaltungen bekommen. Nun schafft

Mehr