Politik

Britische Konservative starten Wahlverfahren für May-Nachfolge

  • AFP - 13. Juni 2019, 11:09 Uhr
Bild vergrößern: Britische Konservative starten Wahlverfahren für May-Nachfolge
Bewerber Johnson auf dem Weg zum ersten Wahlgang
Bild: AFP

Die britischen Konservativen sind in das Wahlverfahren für die Nachfolge von Premierministerin May als Parteivorsitzende eingestiegen. Es gibt zehn Bewerber, unter denen Ex-Außenminister Johnson und der amtierende Außenminister Hunt als besonders chancenreich gelten.

Anzeige

Die britischen Konservativen sind am Donnerstag in das Wahlverfahren für die Nachfolge von Premierministerin Theresa May als Parteivorsitzende eingestiegen. Unter den zehn Bewerbern gelten der frühere Außenminister und Londoner Bürgermeister Boris Johnson und der amtierende Außenminister Jeremy Hunt als Favoriten.

Das Wahlverfahren sieht vor, dass alle Bewerber ausscheiden, die nicht mindestens 16 Stimmen erhalten. Sollten alle Bewerber diese Hürde meistern, scheidet der Bewerber mit den wenigsten Stimmen aus. 

Die konservativen Abgeordneten werden die Vorauswahl für das Amt des Parteivorsitzenden so lange fortsetzen, bis aus dem Kreis der acht männlichen und zwei weiblichen Bewerber nur noch zwei übrig sind. Gewählt wird jeden Donnerstag und Dienstag in geheimer Abstimmung. Die rund 160.000 Parteimitglieder sollen sich anschließend zwischen den beiden Spitzenreitern entscheiden. Das Verfahren soll Ende Juli abgeschlossen sein. Der oder die nächste Parteichefin wird entsprechend den britischen Gepflogenheiten neuer Premierminister.

May war am Freitag als Parteichefin zurückgetreten, nachdem sie in ihrer Partei seit Monaten keinen ausreichenden Rückhalt für ihren Brexit-Kurs erhalten hatte. 

Weitere Meldungen

Spanien reicht EU-Abgeordnetenliste ohne katalanische Unabhängigkeitsbefürworter ein

Die spanischen Behörden haben dem Europaparlament eine Liste der neu gewählten Abgeordneten ohne die Namen mehrerer katalanischer Unabhängigkeitsbefürworter vorgelegt. Auf der am

Mehr
Ocasio-Cortez bezeichnet Haftzentren an US-Grenze als "Konzentrationslager"

Die US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez hat die Haftzentren für Migranten an der Grenze zu Mexiko als "Konzentrationslager" bezeichnet - und damit heftige Kritik konservativer

Mehr
Johnson baut Favoriten-Stellung bei neuer Wahlrunde zur May-Nachfolge aus

Der britische Ex-Außenminister Boris Johnson hat seine Favoriten-Stellung im Rennen um die Nachfolge von Partei- und Regierungschefin Theresa May ausgebaut. Bei der zweiten Runde

Mehr

Top Meldungen

Trump wirft EZB "unfaire" Praktiken vor

US-Präsident Donald Trump hat den Zinskurs der Europäischen Zentralbank (EZB) als unfaire Wettbewerbspraxis angeprangert. Trump beschwerte sich am Dienstag darüber, dass

Mehr
Daimler und BMW wollen Uber Konkurrenz machen

Hamburg - Die Autokonzerne Daimler und BMW wollen über ihre Tochterfirma Free Now künftig die US-Firma Uber direkt angreifen. "Deswegen erweitern wir unser Angebot und werden

Mehr
Facebook setzt auf eigene Kryptowährung "Libra"

Facebook will das Bezahlen in Kryptowährung zum Massenphänomen machen. Der US-Konzern kündigte am Dienstag eine eigene Digitalwährung namens "Libra" an, mit der Nutzer rund um die

Mehr