Wirtschaft

Bundesverwaltungsgericht entscheidet über massenhaftes Töten männlicher Küken

  • AFP - 13. Juni 2019, 04:03 Uhr
Bild vergrößern: Bundesverwaltungsgericht entscheidet über massenhaftes Töten männlicher Küken
Männliche Küken
Bild: AFP

Das Bundesverwaltungsgericht verkündet sein mit Spannung erwartetes Urteil zum massenhaften Töten von männlichen Küken in der deutschen Geflügelwirtschaft. Das Gericht muss darüber entscheiden, ob die weit verbreitete Praxis mit dem Tierschutz vereinbar ist.

Anzeige

Das Bundesverwaltungsgericht verkündet heute (10.00 Uhr) sein mit Spannung erwartetes Urteil zum massenhaften Töten von männlichen Küken in der deutschen Geflügelwirtschaft. Das höchste deutsche Verwaltungsgericht in Leipzig muss darüber entscheiden, ob die in den Brütereien weit verbreitete Praxis mit dem Tierschutz vereinbar ist. In Deutschland werden jedes Jahr rund 45 Millionen männliche Küken aus Legehennenrassen getötet, weil ihre Aufzucht unwirtschaftlich ist. (Az. BVerwG 3 C 28.16)

Auslöser für das Verfahren ist ein Erlass aus dem Jahr 2013 des damals von den Grünen geführten Landwirtschaftsministeriums in Nordrhein-Westfalen, mit dem das Kükentöten untersagt werden sollte. Dagegen klagten Brütereien erfolgreich. Das Oberverwaltungsgericht für Nordrhein-Westfalen entschied, dass das Töten der Küken mit dem Tierschutzgesetz vereinbar sei. Das Bundesverwaltungsgericht muss nun abschließend entscheiden.

Weitere Meldungen

Siemens streicht weltweit 2700 Stellen in seiner schwächelnden Kraftwerksparte

Der Industriekonzern Siemens streicht in seiner schwächelnden Kraftwerksparte in den kommenden Jahren weltweit 2700 Stellen, darunter 1400 in Deutschland. Die Maßnahmen sollten

Mehr
Luftfahrtriese IAG will 200 Boeing 737 MAX kaufen

Der Luftfahrtkonzern IAG hat in einem Vorvertrag den Kauf von 200 Flugzeugen des Typs Boeing 737 MAX angemeldet. "Wir haben volles Vertrauen in Boeing und erwarten, dass das

Mehr
Schnell und sauber: Das Fahrradgeschäft boomt

Sie sind sauber, sie sind leise und schonen die Umwelt: Fahrräder gehören zu den umweltfreundlichsten Fortbewegungsmitteln auf der Erde. Kein Wunder, dass die Zweiräder von der

Mehr

Top Meldungen

Trump wirft EZB "unfaire" Praktiken vor

US-Präsident Donald Trump hat den Zinskurs der Europäischen Zentralbank (EZB) als unfaire Wettbewerbspraxis angeprangert. Trump beschwerte sich am Dienstag darüber, dass

Mehr
Daimler und BMW wollen Uber Konkurrenz machen

Hamburg - Die Autokonzerne Daimler und BMW wollen über ihre Tochterfirma Free Now künftig die US-Firma Uber direkt angreifen. "Deswegen erweitern wir unser Angebot und werden

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen brechen im Juni ein

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index brach

Mehr