Brennpunkte

Arvato startet Plattform für Banken zur Geldwäsche-Prävention

  • dts - 12. Juni 2019, 10:31 Uhr
Bild vergrößern: Arvato startet Plattform für Banken zur Geldwäsche-Prävention
Banken-Hochhäuser
dts

.

Gütersloh - Die Bertelsmann-Tochter Arvato arbeitet an einer einheitlichen Plattform, die Banken bei der Geldwäsche-Prävention unterstützen soll. Die Arvato-Tochtergesellschaft BFS Finance will die Plattform zur Kundenidentifizierung schon bald national wie international ausrollen: Am 1. Juli solle die Pilotphase starten, sagte BFS-Geschäftsführer Paul Haase dem "Handelsblatt".

Banken sind dazu verpflichtet, die Daten ihrer Kunden akribisch zu erfassen und auf dem aktuellen Stand zu halten. Dieser Prozess, der wichtig ist, um Geldwäsche und Terrorfinanzierung zu unterbinden, ist kostspielig. Schließlich erfasst jedes Kreditinstitut die Daten selbst. BFS Finance schätzt, dass die Kosten für Banken und Kunden durch ihr Projekt um bis zu 80 Prozent sinken könnten.

Man wolle "sowohl Banken als auch Unternehmen das Leben einfacher machen", so der BFS-Geschäftsführer. "Unsere Vision ist es, ein Netzwerk zu schaffen, in dem alle relevanten Stammdaten für die Bankenregulierung zusammenkommen", sagte Haase dem "Handelsblatt". Eine ähnliche Gemeinschaftsinitiative, an der unter anderem die Deutsche Bank, Commerzbank, Helaba und LBBW gearbeitet hätten, sei im vergangenen Jahr gescheitert, berichtet die Zeitung weiter. Wer bei der Pilotphase von Arvato dabei sein wird, sei noch unklar.


Weitere Meldungen

Drohungen mit Gasexplosion lösen nächtliche Evakuierung in Schleswig-Holstein aus

Durch Drohungen mit einer Gasexplosion hat ein Ruhestörer in der Gemeinde Appen in Schleswig-Holstein eine nächtliche Evakuierungsaktion ausgelöst. Etwa hundert Menschen hätten am

Mehr
Autofahrer verursacht in Braunschweig tödlichen Unfall auf Flucht vor Polizei

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein 37-jähriger Autofahrer in Braunschweig in Niedersachsen einen tödlichen Unfall verursacht. Der Wagen des Flüchtenden prallte nach Angaben

Mehr
Ein Jugendlicher nach Randale auf Regensburger Domplatz in Untersuchungshaft

Nach der Randale mehrerer Betrunkener auf dem Regensburger Domplatz sitzt ein 17-Jähriger in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des tätlichen

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsweise kritisiert Antikapitalismus in Klimabewegung

Berlin - Die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel hat die antikapitalistischen Tendenzen in der Klimabewegung kritisiert. "Gerade die Marktwirtschaft kann Mechanismen entwickeln, um

Mehr
BDI lehnt erneutes Aufschnüren des Brexit-Abkommens ab

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat vor dem Besuch des britischen Premierminister Boris Johnson in Berlin ein erneutes Aufschnüren des Brexit-Abkommens

Mehr
Facebook will für Medienbereich auch erfahrene Journalisten einstellen

Facebook will für seinen geplanten Medienbereich auch erfahrene Journalisten anheuern. Das Netzwerk bestätigte am Dienstag (Ortszeit) entsprechende Pläne, verwies aber darauf,

Mehr