Motor

B&B macht dem Range Rover Velar Beine

  • ampnet - 6. Juni 2019, 09:42 Uhr
Bildergalerie: B&B macht dem Range Rover Velar Beine
Range Rover Velar von B&B Automobiltechnik. Foto: Auto-Medienportal.Net/B&B

.

Anzeige

Für den neuen Range Rover Velar hat der Siegener Tuner B&B Automobiltechnik ein umfangreiches Tuningprogramm fertig gestellt, das die Motorleistung in der Top Version auf bis zu 625 PS und das Drehmoment auf bis zu 780 Newtonmeter (Nm) erhöht. Der Beschleunigungswert von 0 auf 100 km/h reduziert sich auf 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des SUV steigt auf über 285 km/h.

Für das Topmodell des Velar, den RR Velar SVA mit 550 PS / 680 Nm, beginnt das Tuningprogramm mit Stufe 1 (ab 1950 Euro) mit einer Änderung der Motorelektronik welche die Leistung des Motors auf 580 PS und 720 Nm erhöht. In Stufe 2 (ab 4950 Euro) wird eine Leistung von 625 PS und 780 Nm erreicht. Hierbei wird die Kompressorübersetzung geändert und der Ladedruck erhöht, die Ansaugwege und Luftführungen optimiert sowie weitere Änderungen an der elektronischen Motorsteuerung vorgenommen.

Das zweistufige Motorenprogramm des zweitstärksten Velar, des RR P380 mit 380 PS / 450 Nm, beginnt in Stufe 1 (Ab 1498 Euro) mit einer Änderung der Motorelektronik welche die Leistung des Motors auf 410 PS und 500 Nm erhöht. In Stufe 2 (ab 2950 Euro) wird eine Leistung von 450 PS und 600 Nm erreicht. Hierbei wird die Kompressorübersetzung geändert und der Ladedruck erhöht, die Ansaugwege und Luftführungen optimiert sowie die Motorelektronik auf diese Änderungen abgestimmt. Für alle anderen Range Rover Velar Modelle sind ebenfalls mehrere Leistungssteigerungen verfügbar.

Zur Optimierung des Abgasgeräusches - vorwiegend bei Diesel Modellen - bietet B&B einen Soundgenerator an, welcher per Fernbedienung in mehreren Klangstufen bis zum V8-Sport-Sound verändert werden kann. Ein Sportfedernsatz legt den Velar um 30 Millimeter tiefer. Zusätzlich steht ein in Druck- und Zugstufe einstellbares Komfort-Gewindefahrwerk zur Verfügung. Fahrzeuge mit Luftfahrwerk senkt der Tuner ebenfalls um bis zu 50 Millimeter ab.

Für verbesserte Verzögerungswerte soll eine Sechs-Kolben-Sportbremsanlage mit 342 Millimeter Durchmesser sorgen. Die maximale Bremsscheibengröße beträgt an der Vorderachse 370 mm (ab 4950 Euro). Die Bremsanlage benötigt dann mindestens 20-Zoll-Räder. In 9x21 und 9x22 Zoll bietet B&B Kompletträder ab 3750 Euro an. (ampnet/deg)

Weitere Meldungen

Test Mercedes-Benz GLS: Dickes Ding

Dass SUV zu den Gewinnern der Automärkte zählen, ist mittlerweile allgemein bekannt. Dass Mercedes-Benz gleich zwei neue Eisen ins Feuer wirft, zeugt von der Sehnsucht der

Mehr
Test Nissan Leaf: Mit E-Pedal und Pro-Pilot

Die Unruhe ist unbegründet und doch stets präsent. Zu lange waren wir mit Autos unterwegs, die von einem Verbrennungsmotor angetrieben wurden. Deren Energievorrat lässt sich

Mehr
Test Cadillac Escalade: Erhabenes Gefühl

Wenn es um amerikanische Autos geht, ist der V8 meist nicht weit. Für die einen verkörpert sich die Autokultur der USA im Ford Mustang oder in der Corvette von Chevrolet, für die

Mehr

Top Meldungen

FDP fordert vor Autogipfel keine einseitige Festlegung auf E-Autos

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt fordert die FDP keine einseitige Festlegung auf Elektroautos. "Wir brauchen stattdessen mehr Marktwirtschaft und Technologieoffenheit, um

Mehr
Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Forderung von CSU-Chef Markus Söder nach einem schnelleren Kohleausstieg schon bis 2030 scharf zurückgewiesen. "Klimaschutz

Mehr
Gravierender Rückgang bei Bäcker-Azubis in Mitteldeutschland

Halle (Saale) - Bäckereien in Mitteldeutschland bilden immer weniger Lehrlinge aus. Das geht aus Daten des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks hervor, über welche das

Mehr