Motor

B&B macht dem Range Rover Velar Beine

  • ampnet - 6. Juni 2019, 09:42 Uhr
Bildergalerie: B&B macht dem Range Rover Velar Beine
Range Rover Velar von B&B Automobiltechnik. Foto: Auto-Medienportal.Net/B&B

.

Für den neuen Range Rover Velar hat der Siegener Tuner B&B Automobiltechnik ein umfangreiches Tuningprogramm fertig gestellt, das die Motorleistung in der Top Version auf bis zu 625 PS und das Drehmoment auf bis zu 780 Newtonmeter (Nm) erhöht. Der Beschleunigungswert von 0 auf 100 km/h reduziert sich auf 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des SUV steigt auf über 285 km/h.

Für das Topmodell des Velar, den RR Velar SVA mit 550 PS / 680 Nm, beginnt das Tuningprogramm mit Stufe 1 (ab 1950 Euro) mit einer Änderung der Motorelektronik welche die Leistung des Motors auf 580 PS und 720 Nm erhöht. In Stufe 2 (ab 4950 Euro) wird eine Leistung von 625 PS und 780 Nm erreicht. Hierbei wird die Kompressorübersetzung geändert und der Ladedruck erhöht, die Ansaugwege und Luftführungen optimiert sowie weitere Änderungen an der elektronischen Motorsteuerung vorgenommen.

Das zweistufige Motorenprogramm des zweitstärksten Velar, des RR P380 mit 380 PS / 450 Nm, beginnt in Stufe 1 (Ab 1498 Euro) mit einer Änderung der Motorelektronik welche die Leistung des Motors auf 410 PS und 500 Nm erhöht. In Stufe 2 (ab 2950 Euro) wird eine Leistung von 450 PS und 600 Nm erreicht. Hierbei wird die Kompressorübersetzung geändert und der Ladedruck erhöht, die Ansaugwege und Luftführungen optimiert sowie die Motorelektronik auf diese Änderungen abgestimmt. Für alle anderen Range Rover Velar Modelle sind ebenfalls mehrere Leistungssteigerungen verfügbar.

Zur Optimierung des Abgasgeräusches - vorwiegend bei Diesel Modellen - bietet B&B einen Soundgenerator an, welcher per Fernbedienung in mehreren Klangstufen bis zum V8-Sport-Sound verändert werden kann. Ein Sportfedernsatz legt den Velar um 30 Millimeter tiefer. Zusätzlich steht ein in Druck- und Zugstufe einstellbares Komfort-Gewindefahrwerk zur Verfügung. Fahrzeuge mit Luftfahrwerk senkt der Tuner ebenfalls um bis zu 50 Millimeter ab.

Für verbesserte Verzögerungswerte soll eine Sechs-Kolben-Sportbremsanlage mit 342 Millimeter Durchmesser sorgen. Die maximale Bremsscheibengröße beträgt an der Vorderachse 370 mm (ab 4950 Euro). Die Bremsanlage benötigt dann mindestens 20-Zoll-Räder. In 9x21 und 9x22 Zoll bietet B&B Kompletträder ab 3750 Euro an. (ampnet/deg)

Weitere Meldungen

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

Mit einem neuen Modell, das designerisch an den MF5 anknüpfen wird, will Wiesmann im kommenden Jahr zurückkehren. Das Konzept aus Frontmittelmotor, einer Gewichtsverteilung von

Mehr
Test McLaren GT: Sanfte Gewalt

McLaren, das steht eigentlich für Renntechnik und brutale Performance. Der kompromisslose Ansatz der Marke sorgt dafür, dass sich die Kundschaft nicht selten aus Aufsteigern von

Mehr
Die technischen Herausforderungen sind nicht das Problem

Honda hat die Preise für sein erstes Elektroauto e bekannt gegeben. Mindestens 33 850 Euro soll der Stromer kosten, und noch einmal 3000 Euro mehr für die stärkere Variante mit

Mehr

Top Meldungen

Weltbank drängt China zu rascheren Wirtschaftsreformen

Die Weltbank hat China zu rascheren Wirtschaftsreformen gedrängt, um der langsamer wachsenden Konjunktur und dem anhaltenden Handelsstreit mit den USA etwas entgegenzusetzen.

Mehr
DGB: Immer mehr Leiharbeiter werden von Betrieben übernommen

Berlin - Leiharbeiter werden nach Einschätzung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zunehmend von Betrieben in reguläre Beschäftigung übernommen. Der Rückgang der Zahl der

Mehr
Grüne kritisieren Förderpraxis des Verkehrsministeriums

Berlin - Die Grünen haben die Förderpraxis des Verkehrsministeriums scharf kritisiert. "Wenn hauptsächlich Kühlschränke, Laptops und neue Reifen vom Steuerzahler finanziert

Mehr