Lifestyle

Tsipras will vorgezogene Neuwahl in Griechenland

  • dts - 26. Mai 2019, 23:23 Uhr
Bild vergrößern: Tsipras will vorgezogene Neuwahl in Griechenland
Alexis Tsipras
dts

.

Anzeige

Athen - Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat vorgezogene Neuwahlen angekündigt. Grund sei das schlechte Abschneiden seiner Partei bei der Europawahl.

Laut einer Prognose des Staatssender ERT lag die konservative Nea Dimokratia von Kyriakos Mitsotakis in Griechenland mit rund 33 Prozent klar vor der regierenden Linkspartei Syriza von Alexis Tsipras mit etwa 24 Prozent. Für Oktober war allerdings ohnehin schon eine reguläre Parlamentswahl in Griechenland geplant. Die könnte nun bereits im Sommer stattfinden.

Weitere Meldungen

Studie: Lebensgefahr für Radfahrer höher als für Autofahrer

Berlin - Radfahren ist offenbar gefährlicher als bisher angenommen. Das geht aus neuen Berechnungen des Leiters der Unfallforschung der Autoversicherer (UDV) des Gesamtverbands

Mehr
BGH: Eltern können vom Exfreund ihrer Tochter Geldgeschenk zurückfordern

Nach dem Scheitern einer Beziehung ist es nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zumutbar, ein erst kurz zuvor erhaltenes Geldgeschenk zurückzahlen zu müssen. Der BGH

Mehr
Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz outet sich als Anhänger von Angela Merkel

Der Sänger der Popband Tokio Hotel, Bill Kaulitz, hat sich als Anhänger von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geoutet. "Sie ist in den USA ein Gegengewicht zu Trump, dafür fand ich

Mehr

Top Meldungen

ZEW-Konjunkturerwartungen brechen im Juni ein

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index brach

Mehr
Vereinbarung zur Zukunftssicherung für Opelwerk in Kaiserslautern getroffen

Opel-Geschäftsführung und Betriebsrat haben eine Zukunftsvereinbarung für das Werk in Kaiserslautern getroffen. Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, beschlossen die Parteien

Mehr
Ukraines Präsident warnt Merkel vor Nord Stream 2

Kiew - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Vorfeld seines heutigen Berlin-Besuchs vor den Auswirkungen der Ostsee-Gaspipeline

Mehr