Politik

Umfrage: Haushoher Sieg für Fidesz-Partei von Ungarns Regierungschef Orban

  • AFP - 26. Mai 2019, 20:17 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Haushoher Sieg für Fidesz-Partei von Ungarns Regierungschef Orban
Orban bei der Stimmabgabe
Bild: AFP

Die rechtspopulistische Fidesz-Partei des ungarischen Regierungschefs Viktor Orban hat bei der Europawahl nach ersten Umfragen einen haushohen Sieg eingefahren. Sie kam bei dem Urnengang am Sonntag auf rund 56 Prozent der Stimmen.

Die rechtspopulistische Fidesz-Partei des ungarischen Regierungschefs Viktor Orban hat bei der Europawahl nach ersten Umfragen einen haushohen Sieg eingefahren. Sie kam bei dem Urnengang am Sonntag auf rund 56 Prozent der Stimmen und gewann damit im Vergleich zur Europawahl vor fünf Jahren mehr als vier Prozentpunkte hinzu, wie eine Nachwahlbefragung ergab. Die oppositionellen Sozialisten von der MSZP und die Demokratische Koalition lagen mit jeweils zehn Prozent weit abgeschlagen dahinter.

Die Fidesz-Partei hatte sich im Vorfeld der Europawahl mit der Europäischen Volkspartei (EVP) überworfen. Ihre Mitgliedschaft in der EVP wurde vor wenigen Monaten auf Eis gelegt, weil Fidesz und Orban anti-europäische Umtriebe, autoritäre Züge sowie Einschränkungen der Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit vorgeworfen werden. Orban intensivierte seitdem die Kontakte zu anderen rechtspopulistischen Parteien in Europa und hielt sich zuletzt ein neues Bündnis offen.

Weitere Meldungen

Schwesig fordert schnelle Einigung bei Grundrente

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig hat die Union zu einer raschen Einigung im Streit um die Grundrente aufgefordert. Gerade für Ostdeutschland sei dies eine

Mehr
Brinkhaus kündigt Einigung bei Soli-Abschaffung in kommenden zwei Wochen an

Nach dem Koalitionsausschuss hat Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) eine Einigung bei der Abschaffung des Solidaritätszuschlags binnen zwei Wochen zugesagt. Brinkhaus

Mehr
GroKo setzt ihre Versprechen vergleichsweise zügig um

Die große Koalition ist Wissenschaftlern zufolge besser als ihr Ruf und setzt ihre Versprechen vergleichsweise zügig um: Dies ist das Ergebnis einer Studie, die am Montag in

Mehr

Top Meldungen

Bartsch fordert große Steuerreform

Berlin - Linken-Fraktionsvorsitzender Dietmar Bartsch fordert eine große Steuerreform, anstatt den Solidaritätszuschlag stückweise zu streichen. "Natürlich müssen wir kleine,

Mehr
BASF-Chef verspricht Aktionären steigende Dividende

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller will trotz der jüngsten Gewinnwarnungen perspektivisch die Dividende erhöhen. "Ich denke, die Investoren haben die Gründe

Mehr
BASF-Chef mahnt Bundesregierung zum Umdenken

Ludwigshafen am Rhein - BASF-Chef Martin Brudermüller hat die Politik zu mehr Beweglichkeit aufgefordert. Angesichts der aktuellen Konjunkturschwäche müsse man zur

Mehr