Brennpunkte

Mann soll in Bad Soden Nachbarn getötet und Busfahrer schwer verletzt haben

  • AFP - 26. Mai 2019, 14:15 Uhr
Bild vergrößern: Mann soll in Bad Soden Nachbarn getötet und Busfahrer schwer verletzt haben
Tötungsdelikt in Bad Soden
Bild: AFP

Im hessischen Bad Soden soll ein junger Mann seinen Nachbarn getötet und einen Busfahrer mit Messerstichen verletzt haben. Letzterer kam ins Krankenhaus, war aber außer Lebensgefahr.

Anzeige

Im hessischen Bad Soden soll ein junger Mann in der Nacht zum Samstag einen Nachbarn erstochen und anschließend einen Busfahrer mit Messerstichen schwer verletzt haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, ergaben erste Ermittlungen, dass der 25-jährige Verdächtige zunächst in seiner Wohnung seinen 62-jährigen Nachbarn mit Messerstichen tötete. Anschließend habe er am Bahnhof einen 63-jährigen Busfahrer mit Messerstichen schwer verletzt.

Der Verdächtige flüchtete zunächst, konnte aber wenig später in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. Zunächst gingen die Ermittler bei dem Tötungsdelikt von einem persönlichen Motiv aus. Bei dem Busfahrer handle es sich womöglich um ein zufälliges Opfer, hieß es. Der 63-Jährige wurde in einer Klinik behandelt, sein Zustand war nach Ermittlerangaben stabil.

Der 25-Jährige stammt aus Bad Soden. Ihm werden Totschlag und versuchter Totschlag vorgeworfen. Ob er zum Zeitpunkt der Taten unter Drogeneinfluss stand oder psychische Probleme hatte, ist Gegenstand der Ermittlungen. Für Nachfragen zum Ergebnis der für Samstag geplanten richterlichen Vorführung des Tatverdächtigen und der Obduktion der Leiche des Nachbarn war die Polizei in Wiesbaden am Sonntag zunächst nicht zu erreichen.

Weitere Meldungen

Indischer Zauberer nach fehlgeschlagenem Stunt im Ganges vermisst

Mit einem Seil und Ketten gefesselt hat sich ein indischer Zauberkünstler in den Ganges fallen lassen, um sich dann in einer spektakulären Aktion selbst zu befreien. Doch der

Mehr
Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen in Fall Lübcke

Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen im Fall des vor zwei Wochen erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke übernommen. Das sagte eine Sprecherin der Behörde

Mehr
Landesweiter Ärzte-Streik in Indien wegen Gewalt gegen Mediziner

Wegen häufiger gewaltsamer Übergriffe von Patienten und deren Angehörigen sind in Indien am Montag zehntausende Ärzte in einen landesweiten Streik getreten. Die Mediziner wollten

Mehr

Top Meldungen

Weitere Razzien wegen dubioser Aktiengeschäfte in Hessen

Wegen vermuteter Steuerhinterziehung mit Hilfe sogenannter Cum-Ex-Geschäfte hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main eine Wohnung und zwei Geschäftsräume verschiedener

Mehr
Iran kündigt stärkere Uran-Anreicherung an

Arak - Der Iran hat eine verstärkte Uran-Anreicherung angekündigt. Dies werde innerhalb der nächsten zehn Tage geschehen, sagte Behrouz Kamalvandi, Sprecher der iranischen

Mehr
Neue Bundesländer könnten weiter abgehängt werden

Berlin - Deutschlands Wirtschaftswachstum droht sich bis 2035 auf 0,6 Prozent in etwa zu halbieren, weil die Produktivitätsfortschritte nicht ausreichen, um den Effekt der

Mehr