Lifestyle

Bericht: GroKo-Spitzentreffen am Montag im Kanzleramt geplant

  • dts - 26. Mai 2019, 13:55 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: GroKo-Spitzentreffen am Montag im Kanzleramt geplant
Bundeskanzleramt in Berlin
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Spitzen der Großen Koalition wollen sich am Montagnachmittag offenbar im Kanzleramt treffen, um die Ergebnisse der Europawahl zu bewerten und den EU-Gipfel zu künftigen Toppositionen am Dienstag in Brüssel vorzubereiten. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) unter Berufung auf Koalitionskreise.

An dem Gespräch im Kanzleramt werden demnach Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Partei- und Fraktionschefs von CDU, CSU und SPD, darunter Annegret Kramp-Karrenbauer, Markus Söder, Andrea Nahles sowie Vizekanzler Olaf Scholz, teilnehmen. Je nach Ausgang der Europawahl werden Union und Sozialdemokraten dem Vernehmen nach ausloten, wie ein Personalpaket zur Besetzung zahlreicher Spitzenpositionen in Europa aussehen kann. Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten kommen am Dienstag zusammen. CDU und CSU hoffen, dass EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber EU-Kommissionspräsident werden kann, die europäischen Sozialisten und Sozialdemokraten wollen den Niederländer Frans Timmermans an die Spitze bringen.


Weitere Meldungen

Börsenverein gibt diesjährigen Friedenspreisträger bekannt

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels gibt heute (11.15 Uhr) den diesjährigen Friedenspreisträger bekannt. Der Vorsteher des Börsenvereins, Heinrich Riethmüller, präsentiert

Mehr
Schwesig beklagt Benachteiligung von Frauen in der Politik

Berlin - Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig beklagt eine strukturelle Benachteiligung von Frauen in der Politik. "Es ist auch heute noch ein Riesenunterschied,

Mehr
Kommissarische SPD-Vorsitzende Schwesig widerspricht Gauck

Berlin - Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig hat der Forderung von Altbundespräsident Joachim Gauck nach einer "erweiterten Toleranz in Richtung rechts" eine

Mehr

Top Meldungen

VW-Vorstand: Autonomes Fahren braucht noch Zeit

Wolfsburg - Laut dem neuen Volkswagen-Softwarevorstand Christian Senger wird komplett autonomes Fahren auf absehbare Zeit nicht möglich sein. "Die 95 Prozent beim autonomen

Mehr
Verbraucherverbände raten zu Versicherung gegen Naturgefahren

Verbraucherschützer raten Hausbesitzern zum Abschluss von Versicherungen gegen Naturgefahren. "Naturereignisse wie Hochwasser und Überschwemmung durch Starkregen nehmen zu",

Mehr
Finanzminister: Grundstückswert bleibt bei Grundsteuer maßgeblich

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) verteidigt den Kompromiss innerhalb der Bundesregierung zur Reform der Grundsteuer. "Was lange währt, wird am Ende gut. Die

Mehr