Technologie

Bündnis von Spitzenverbänden fordert flächendeckend schnelles Netz und Mobilfunk

  • AFP - 25. Mai 2019, 16:19 Uhr
Bild vergrößern: Bündnis von Spitzenverbänden fordert flächendeckend schnelles Netz und Mobilfunk
Leerrohr für Glasfaser auf einem Acker
Bild: AFP

Ein Bündnis mehrerer Spitzenverbände hat eine flächendeckende Glasfaser- und Mobilfunkversorgung in Deutschland gefordert. Nur so könnten gleichwertige Lebensverhältnisse sichergestellt werden.

Anzeige

Ein Bündnis mehrerer Spitzenverbände hat eine flächendeckende Glasfaser- und Mobilfunkversorgung in Deutschland gefordert. Wettbewerbsfähige Unternehmen, eine umweltschonende Landwirtschaft und attraktive Standorte seien "abhängig von einer funktions- und leistungsfähigen digitalen Infrastruktur", heißt es in einer am Samstag verbreiteten gemeinsamen Erklärung der Verbände. Außerdem könnten nur so gleichwertige Lebensverhältnisse sichergestellt werden.

Zu dem Bündnis gehören der Bundesverband Breitbandkommunikation, der Bauernverband, der Deutsche Landkreistag, der Verband kommunaler Unternehmen und der Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Schnelles Internet und Mobilfunk müssten vor allem auch im ländlichen Raum ermöglicht werden, forderten die Verbände mit Blick auf den Zukunftsstandard 5G. Nur so schaffe die Wirtschaft den "Anschluss an das digitale Zeitalter". Nötig sei etwa, Mobilfunkbetreiber zu lokalem Roaming zu verpflichten, wenn eine freiwillige Kooperation scheitere.

Weitere Meldungen

Huawei weiter mit Google-Betriebssystem


Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat seit den US-Sanktionen einen schweren Stand. Nutzer und Käufer der Geräte sind verunsichert. Auf seiner Webseite macht das

Mehr
"Die Uhr tickt" - IG Metall mahnt beim Umbau der Industrie zur Eile

Mit einem Weckruf an Politik und Arbeitgeber will die IG Metall beim Umbau der Industrie in Deutschland aufs Tempo drücken. "Wir sind der festen Überzeugung, dass Handeln jetzt

Mehr
Facebook mit eigener Währung


Facebook ist wohl bald mit einer eigenen Digitalwährung im Netz unterwegs. Der Name: "Libra". Damit soll Verbrauchern ab 2020 eine global einsetzbare Währung zur Verfügung

Mehr

Top Meldungen

FDP fordert vor Autogipfel keine einseitige Festlegung auf E-Autos

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt fordert die FDP keine einseitige Festlegung auf Elektroautos. "Wir brauchen stattdessen mehr Marktwirtschaft und Technologieoffenheit, um

Mehr
Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Forderung von CSU-Chef Markus Söder nach einem schnelleren Kohleausstieg schon bis 2030 scharf zurückgewiesen. "Klimaschutz

Mehr
Gravierender Rückgang bei Bäcker-Azubis in Mitteldeutschland

Halle (Saale) - Bäckereien in Mitteldeutschland bilden immer weniger Lehrlinge aus. Das geht aus Daten des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks hervor, über welche das

Mehr