Wirtschaft

Umfrage: Mehrheit der Bundesbürger fürchtet mehr Unfälle durch E-Scooter

  • AFP - 25. Mai 2019, 11:09 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Mehrheit der Bundesbürger fürchtet mehr Unfälle durch E-Scooter
Mann auf einem E-Scooter
Bild: AFP

Die Mehrheit der Bundesbürger rechnet mit mehr Unfällen im Straßenverkehr durch die Zulassung von E-Scootern. Die elektrischen Tretroller sind ab Mitte Juni auf deutschen Radwegen und Straßen erlaubt.

Anzeige

Die Mehrheit der Bundesbürger rechnet mit mehr Unfällen im Straßenverkehr durch die Zulassung von E-Scootern. In einer Umfrage des Instituts YouGov für die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) vom Samstag gaben 58 Prozent der Befragten an, sie rechneten mit mehr Unfällen. 30 Prozent gaben an, es werde genauso viele Unfälle geben wie vorher. Drei Prozent rechneten mit weniger Unfällen.

Die elektrischen Tretroller dürfen ab Mitte Juni auf deutschen Radwegen und Straßen fahren. Das Kabinett hatte am Mittwoch endgültig die dafür nötige Verordnung beschlossen, die am 15. Juni in Kraft treten soll. Anders als ursprünglich vorgesehen sollen die E-Scooter nicht auf Gehwegen und in Fußgängerzonen fahren dürfen, außerdem gilt ein Mindestalter von 14 Jahren für die Nutzung.

YouGov befragte für das RND vom 17. bis zum 21. Mai insgesamt 2000 Menschen.

Weitere Meldungen

Insolvenzen gehen trotz drohender Konjunkturflaute weiter zurück

Trotz abgeschwächten Wirtschaftswachstums ist die Zahl der Insolvenzen in Deutschland weiter gesunken. Wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Dienstag mitteilte, gab es im

Mehr
Konjunkturerwartungen von Finanzexperten stark gefallen

Die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten für Deutschland sind im Juni stark gesunken. Ein großer Teil der Experten geht davon aus, dass sich die wirtschaftliche Entwicklung in

Mehr
BGH: Sparkasse darf Gebühren fürs Geldabheben am Schalter verlangen

Banken dürfen für das Geldabheben am Schalter eine Gebühr verlangen. Wie der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag entschied, muss die Bank auch keine bestimmte Anzahl von

Mehr

Top Meldungen

ZEW-Konjunkturerwartungen brechen im Juni ein

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index brach

Mehr
Vereinbarung zur Zukunftssicherung für Opelwerk in Kaiserslautern getroffen

Opel-Geschäftsführung und Betriebsrat haben eine Zukunftsvereinbarung für das Werk in Kaiserslautern getroffen. Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, beschlossen die Parteien

Mehr
Ukraines Präsident warnt Merkel vor Nord Stream 2

Kiew - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Vorfeld seines heutigen Berlin-Besuchs vor den Auswirkungen der Ostsee-Gaspipeline

Mehr