Wirtschaft

US-Gericht befindet Qualcomm der Wettbewerbsverstöße schuldig

  • AFP - 22. Mai 2019, 16:27 Uhr
Bild vergrößern: US-Gericht befindet Qualcomm der Wettbewerbsverstöße schuldig
Qualcomm-Werbung für den neuen Mobilfunkstandard 5G
Bild: AFP

Ein US-Bundesgericht hat den Chiphersteller Qualcomm der wettbewerbswidrigen Praktiken schuldig befunden. Qualcomm habe den Wettbewerb auf dem Chipmarkt jahrelang 'abgewürgt'. Das Urteil sandte die Aktie des US-Unternehmens auf Talfahrt.

Ein US-Bundesgericht hat den Chiphersteller Qualcomm der Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht schuldig befunden. Qualcomm habe seit Jahren den Wettbewerb auf dem Chipmarkt "abgewürgt", erklärte Richterin Lucy Koh am Dienstag im kalifornischen San Jose. Kunden wie Huawei, Samsung und Sony hätten unter diesen Praktiken zu leiden gehabt.

Die Richterin warnte, dass Qualcomm die wettbewerbswidrigen Praktiken beim Übergang zum neuen Mobilfunkstandard 5G "wahrscheinlich" fortsetzen wolle. Mit ihrem Urteil gab sie einer Klage der US-Aufsichtsbehörde FCC recht. Koh wies das US-Unternehmen an, seine Praktiken bei der Preisfestsetzung und dem Verkauf zu ändern. Qualcomm kündigte allerdings an, umgehend in die Berufung zu gehen. 

Die Aktie des Unternehmens stürzte am Mittwoch infolge des Urteils ab. Im New Yorker Technologieindex Nasdaq lag das Qualcomm-Papier kurz nach Handelsbeginn rund acht Prozent im Minus. 

In den vergangenen Wochen war die Aktie hingegen noch stark gestiegen, nachdem Qualcomm Mitte April überraschend eine Einigung in seinem jahrelangen Patentstreit mit dem Computergiganten Apple erzielt hatte. Qualcomm erwartet für das laufende Quartal eine Summe von 4,5 bis 4,7 Milliarden Dollar (4,0 bis 4,2 Milliarden Euro) aus dieser Einigung.

Weitere Meldungen

Produktion von Dornier-Flieger in Leipzig soll bis zu 250 Arbeitsplätze schaffen

Mit der Produktion einer neuen Version des Dornier-Passagierflugzeugs D328 in Leipzig will der Flugzeugbauer DRA langfristig bis zu 250 Arbeitsplätze schaffen. Wie das Unternehmen

Mehr
BDI: Johnsons Forderung nach Aufschnüren des Brexit-Abkommens "unverantwortlich"

Vor dem Besuch des britischen Premierministers Boris Johnson in Berlin hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ein Aufschnüren des Brexit-Abkommens abgelehnt. Diese

Mehr
Commerzbank erwägt Filialschließungen

Die Commerzbank stellt offenbar ihr Filialnetz auf den Prüfstand. Wie das "Handelsblatt" und das "Manager Magazin" übereinstimmend berichteten, erwägt die zweitgrößte deutsche

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsweise kritisiert Antikapitalismus in Klimabewegung

Berlin - Die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel hat die antikapitalistischen Tendenzen in der Klimabewegung kritisiert. "Gerade die Marktwirtschaft kann Mechanismen entwickeln, um

Mehr
BDI lehnt erneutes Aufschnüren des Brexit-Abkommens ab

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat vor dem Besuch des britischen Premierminister Boris Johnson in Berlin ein erneutes Aufschnüren des Brexit-Abkommens

Mehr
Kabinett bringt Teilabschaffung des Soli auf den Weg

Berlin - Die Bundesregierung hat die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für den Großteil der Bundesbürger auf den Weg gebracht. Das Kabinett fasste am Mittwochvormittag einen

Mehr