Brennpunkte

Zwei Jungen im Alter von vier und sieben Jahren in Gartenteich ertrunken

  • AFP - 22. Mai 2019, 15:26 Uhr
Bild vergrößern: Zwei Jungen im Alter von vier und sieben Jahren in Gartenteich ertrunken
Rettungswagen
Bild: AFP

Zwei Jungen sind im niedersächsischen Heere in einem Gartenteich ertrunken. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um Cousins im Alter von vier und sieben Jahren. Sie waren von Zeugen im Wasser entdeckt worden.

Anzeige

Zwei Jungen sind im niedersächsischen Heere in einem Gartenteich ertrunken. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch handelte es sich um Cousins im Alter von vier und sieben Jahren. Zeugen hatten sie am Dienstagabend im Wasser treibend entdeckt, alle Wiederbelebungsversuche scheiterten.

Die Polizei ging von einem Unglück aus. Demnach konnten die zwei Jungen offenbar nicht schwimmen. Es würden jedoch zusätzlich generell auch andere Szenarien mit in Betracht gezogen, sagte ein Sprecher. Unter anderem sollte auch eine Obduktion der toten Kinder beantragt werden.

Nach Angaben der Polizei in Salzgitter waren die beiden Jungen am Dienstagabend telefonisch vermisst gemeldet worden. Etwa zeitgleich dazu entdeckten Zeugen die Kinder im Teich. Alarmierte Polizisten und Rettungskräfte versuchten demnach noch vergeblich, sie zu reanimieren. Sie mussten danach seelsorgerisch betreut werden.

Weitere Meldungen

Mordfall Lübcke: Widmann-Mauz spricht von "Terrorakt auf uns alle"

Berlin - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat mit Entsetzen auf den Verdacht eines rechtsextremistisch motivierten Mordes an dem

Mehr
Mindestens zwölf Tote und 134 Verletze durch Erdbeben in China

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,0 in der chinesischen Provinz Sichuan sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten wurde von Behördenvertretern und

Mehr
Integrationsbeauftragte Widmann-Mauz nennt Lübcke-Mord "Terrorakt auf uns alle"

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), stuft den mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Mord an Walter Lübcke als "Terror" gegen die

Mehr

Top Meldungen

Vereinbarung zur Zukunftssicherung für Opelwerk in Kaiserslautern getroffen

Opel-Geschäftsführung und Betriebsrat haben eine Zukunftsvereinbarung für das Werk in Kaiserslautern getroffen. Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, beschlossen die Parteien

Mehr
Ukraines Präsident warnt Merkel vor Nord Stream 2

Kiew - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Vorfeld seines heutigen Berlin-Besuchs vor den Auswirkungen der Ostsee-Gaspipeline

Mehr
Infineon nimmt mit Kapitalerhöhung 1,5 Milliarden Euro ein

Der Chipkonzern Infineon hat rund 1,5 Milliarden Euro frisches Kapital eingesammelt. Wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte, wurden im Zuge einer Kapitalerhöhung neue Aktien

Mehr