Lifestyle

Regierungskrise in Österreich: Außenministerin bleibt im Amt

  • dts - 21. Mai 2019, 14:45 Uhr
Bild vergrößern: Regierungskrise in Österreich: Außenministerin bleibt im Amt
Fahne von Österreich
dts

.

Wien - Karin Kneissl soll trotz der aktuellen Regierungskrise in Österreich Außenministerin der Alpenrepublik bleiben. Das teilte der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstagnachmittag in Wien mit.

Die parteilose Politikerin war von der FPÖ als Mitglied der österreichischen Bundesregierung nominiert worden. Alle anderen FPÖ-Minister sollen die Regierung verlassen. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) solle Vorschläge für Nachfolger unterbreiten, so der Präsident. Er werde jeden einzelnen Vorschlag für die Besetzung der Übergangsregierung sorgfältig prüfen, kündigte Van der Bellen an.

Gleichzeitig mahnte er zur Gelassenheit. Auch wenn man in diesen Tagen "Neuland" betrete, gebe es keinen Grund, besorgt zu sein. Jeder Schritt der jetzt passiere, sei in der Verfassung vorgesehen. Der Bundespräsident versprach, die Einhaltung der Verfassung im Auge zu behalten.

Kurz selbst kündigte an, bis Dienstagabend Vorschläge für die neuen Minister machen zu wollen. Die Übergangsregierung soll mit "Experten" besetzt werden.

Weitere Meldungen

Merkel wirbt für Investitionen in Afrika

Berlin - Kurz vor Beginn der G20-Konferenz "Compact with Africa" in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Bedeutung der Entwicklungszusammenarbeit hervorgehoben. Sie

Mehr
Staatsrechtler sehen Kopftuch-Vorstoß der CDU kritisch

Berlin - Mehrere Staatsrechtler haben sich gegen einen Vorstoß der CDU-Spitze gewandt, das Tragen von Kopftüchern in der Grundschule und der Kita notfalls zu verbieten. "Ein

Mehr
Taylor Swift darf ihre alten Songs bei den American Music Awards singen

Im Rechtestreit mit ihrem früheren Label hat die US-Sängerin Taylor Swift einen Teilerfolg errungen. Die 29-Jährige dürfe bei ihrem Auftritt zur Vergabe der American Music Awards

Mehr

Top Meldungen

VW baut ID.3 auch in Dresden


VW macht den Standort Dresden "zukunftsfest". Und zwar durch eine weitreichende Entscheidung: Außer in Zwickau soll der künftige Stromer ID.3 auch in der Gläsernen

Mehr
Cyber-Attacken: Bedrohung für die Autobranche


Die weltweit tätige Expertenorganisation Dekra kämpft für digitale Sicherheit. Aus diesem Grund hat die Dekra jetzt eine Vereinbarung mit Argus Cyber Security getroffen.

Mehr
Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe stagniert

Wiesbaden - Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im September 2019 saison- und kalenderbereinigt auf dem Niveau des Vormonats geblieben. Dabei gingen

Mehr