Lifestyle

Jamie Olivers Restaurant-Gruppe in Großbritannien ist pleite

  • AFP - 21. Mai 2019, 16:00 Uhr
Bild vergrößern: Jamie Olivers Restaurant-Gruppe in Großbritannien ist pleite
Starkoch Jamie Oliver
Bild: AFP

Die Restaurantgruppe des britischen Starkochs Jamie Oliver ist insolvent. Er sei 'zutiefst traurig' über diese Entwicklung, teilte Oliver am Dienstag mit. 1300 Mitarbeiter sind in den Restaurants des Briten beschäftigt.

Die Restaurant-Gruppe des britischen Starkochs Jamie Oliver ist pleite. Er sei "zutiefst traurig" über diese Entwicklung, erklärte Oliver am Dienstag. Die meisten Restaurants gehören zur Kette "Jamie's Italian", die der Koch 2008 gegründet hatte. Bedroht sind nun 1300 Arbeitsplätze. 

Britische Medien berichteten, die Insolvenz betreffe 25 Restaurants. Als Insolvenzverwalter sei die Unternehmensberatung KPMG bestellt. Sie suche nun nach einem Käufer oder mehreren Käufern für alle oder einen Teil der Restaurants.

Oliver selbst schrieb auf Twitter, er danke allen Mitarbeitern und Lieferanten, die "seit über einem Jahrzehnt ihr Herz und ihre Seele in dieses Geschäft" gesteckt hätten. Der 43-Jährige ist in Großbritannien sehr beliebt. Er hat zahlreiche Kochbücher veröffentlicht, die weltweit Bestseller sind, und ist auch als Fernsehkoch bekannt. 

Anfang 2017 hatte er bereits sechs Restaurants der Kette "Jamie's Italian" schließen müssen. Damals machte der Koch den Brexit verantwortlich: Die Zutaten für italienische Gerichte seien dadurch zu teuer geworden. 

Weitere Meldungen

Trump empfängt legendäre Apollo-11-Astronauten Collins und Aldrin

Zum 50. Jahrestag der Mondlandung hat US-Präsident Donald Trump die beiden noch lebenden Apollo-11-Astronauten Michael Collins und Buzz Aldrin im Weißen Haus empfangen. Bei der

Mehr
NRW-Gesundheitsminister hält Krankenhausschließungen für angebracht

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hält Krankenhausschließungen für angebracht. "Es ist wahr, dass wir in Ballungszentren

Mehr
Bundesländer gegen Pläne zur Zentralisierung von Verfassungsschutz

Berlin - Die Bundesländer stemmen sich gegen Pläne des Bundesinnenministeriums (BMI), die Befugnisse des Verfassungsschutzes zu zentralisieren und damit ihren Einfluss zu

Mehr

Top Meldungen

Frankreichs Finanzminister fordert neuen Wachstumspakt für Europa

Paris - Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hat die künftige Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, aufgefordert, Europa wirtschaftlich und politisch zu

Mehr
Bericht: Draghi will Kurs der EZB lockern

Frankfurt/Main - In den letzten Monaten seiner Amtszeit will EZB-Präsident Mario Draghi seiner Nachfolgerin Christine Lagarde den Start erleichtern. Das berichtet das

Mehr
Bericht: Thyssenkrupp-Chef kündigt Sparpaket an

Essen - In einem Brandbrief an die Mitarbeiter hat der Vorstandsvorsitzende von Thyssenkrupp, Guido Kerkhoff, am Freitag vergangener Woche laut eines Medienberichts ein fast

Mehr